Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Das „doppelte Duell“ mit dem BSV Neuburg

NR-Elferwette

14.10.2017

Das „doppelte Duell“ mit dem BSV Neuburg

Wollen am Wochenende gleich zweimal den BSV Neuburg besiegen: Mario Schmid und der SC Feldkirchen.
Bild: Xaver Habermeier

Mario Schmid und der SC Feldkirchen bekommen es zweimal mit dem Stadtrivalen zu tun. Auf dem Platz und beim Tippspiel

Kann Fußball-B-Klassist SC Feldkirchen die Vorherrschaft des BSV Neuburg bei unserer „NR-Elferwette“ beenden? Diese Frage wird an diesem Wochenende definitiv beantwortet. Abwehrchef Mario Schmid wird versuchen, mindestens 13 Punkte auf das Konto des SCF zu verbuchen, um mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen. Mit 14 Zählern würde man sogar die alleinige Tabellenführung übernehmen.

Folgende elf von der Neuburger Rundschau vorgegebenen Partien hat Mario Schmid für den SC Feldkirchen unter die Lupe genommen:

lBayern München SC Freiburg (Bundesliga): „Ich hoffe, dass die Bayern-Spieler nach dem Trainerwechsel wieder an einem Strang ziehen und richtig Gas geben werden. Sie müssen unbedingt wieder eine Partie dominieren, um in Richtung Dortmund ein Zeichen zu setzen. Freiburg könnte in seiner aktuellen Verfassung der richtige Aufbaugegner sein.“ – Mein Tipp: 6:1

lDynamo Dresden FC Ingolstadt (2. Bundesliga): „Der FC Ingolstadt hat sich zwar in den vergangenen Wochen gefangen. Dresden wird aber wohl dennoch eine Nummer zu groß sein. Zumindest ein Punkt ist aber für die Schanzer möglich.“ – Mein Tipp: 2:2.

lVfR Neuburg – TSV Hollenbach ( Bezirksliga Schwaben Nord): „Der VfR Neuburg sollte gegen den im Mittelfeld platzierten TSV Hollenbach definitiv Favorit sein. Ich habe daher auch absolut keinen Zweifel, dass sich die Lilaweißen in diesem Heimspiel durchsetzen werden.“ – Mein Tipp: 3:1.

lSSV Glött FC Ehekirchen (Bezirksliga Schwaben Nord): „Um den Abstand auf die oberen Plätze nicht zu groß werden zu lassen, muss Ehekirchen drei Punkte in Glött einfahren. Aufgrund der schlechten Tordifferenz des SSV wird der Sieg deutlich ausfallen. Außerdem ist am Montag bessere Stimmung bei uns in der Arbeit, wenn Fabian Scharbatke wieder trifft (lacht).“ – Mein Tipp: 1:4

lSC Griesbeckerzell – TSG Untermaxfeld ( Kreisliga Ost): „Mit einem Sieg könnte Untermaxfeld wieder Anschluss ans Mittelfeld finden und den Abstand nach unten vergrößern. Allerdings dürfte es kein leichtes Auswärtsspiel werden. Ein Punkt wird jedoch mindestens drin sein.“ – Mein Tipp: 2:2.

lSV Grasheim – TSV Burgheim (Kreisklasse Neuburg): „Der TSV Burgheim wird auch in Grasheim die drei Punkte holen. Die bisherigen Ergebnisse des TSV sind einfach zu dominant.“ – Mein Tipp: 1:3.

lSpVgg Joshofen-Bergheim – BSV Neuburg (Kreisklasse Neuburg): „Das ist eine schwer zu tippende Partie. Ich wünsche unserem Ex-Trainer Georg Held, der jetzt für den BSV spielt, natürlich ein erfolgreiches Wochenende. Beide Mannschaften schätze ich ähnlich stark ein. Der BSV Neuburg konnte zuletzt trotz Unterzahl einen Sieg einfahren und wird auch dieses Derby gewinnen.“ – Mein Tipp: 1:2.

lSV Sinning – FC Ehekirchen II (A-Klasse Neuburg): „Auch wenn ich dem SV Sinning aufgrund meiner langen Zeit dort einen Sieg gönne, wird er es gegen den FC Ehekirchen schwer haben. Ich kenne die Ehekirchener Mannschaft aus den letzten Jahren und traue ihr auch in Sinning einen klaren Erfolg zu.“ – Mein Tipp: 1:4.

lSV Ludwigsmoos – FC Schrobenhausen (B-Klasse Neuburg): „ Beide Mannschaften haben ihre Stärken in der Offensive. Wer es am Ende schafft, in der Abwehr gut zu stehen, wird den Sieg einfahren.“ – Mein Tipp: 2:4.

lSC Feldkirchen – BSV Neuburg II (B-Klasse Neuburg): „Der BSV hat bisher noch keinen Punkt abgegeben. Wir haben allerdings ein Heimspiel und wollen die drei Zähler auf unserem Konto gutschreiben. Wenn wir zu unserer Form, die wir anfangs der Saison hatten, zurückfinden, haben wir Chancen auf einen Sieg.“ – Mein Tipp: 3:2.

lFC Wackerstein – SV Karlshuld (Kreisliga Donau/Isar): „Karlshuld kam schlecht in die Saison, konnte sich aber in den letzten Woche steigern. Ich denke, dass mein Ex-Trainer Peter Krzyzanowski seine Truppe auch gegen Wackerstein gut einstellen und sich diese dadurch durchsetzen wird.“ – Mein Tipp: 1:3.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren