Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Ein frustrierender Spieltag für Burgheim

Tischtennis

27.11.2019

Ein frustrierender Spieltag für Burgheim

Erneut müssen sich alle Mannschaften des TSV geschlagen geben. Jungen II halten Partie lange offen

Einen weiteren frustrierenden Spieltag haben Burgheims Tischtennisspieler hinter sich, denn zum wiederholten Mal in dieser Saison gingen alle Teams als Verlierer von den Platten.

Durch einen katastrophalen Start der Burgheimer war das Kellerduell gegen die dritte Garnitur des FC Ehekirchen schnell entschieden. Nach dem Verlust aller drei Doppel gingen auch die ersten vier Einzel an die Gäste. Drei Siege durch Jörg Niemann, Josef Bauer und Alexander Reisch waren nur noch Ergebniskosmetik. Die Herren I sind damit endgültig im Abstiegskampf angekommen.

Einen guten Beginn legten die Herren II hin, denn durch Erfolge von Frank Niemann/Peter Martin und Hans und Fabian Seiler lagen sie nach den Doppeln in Führung. In den Einzeln gelangen dann allerdings nur noch drei weitere Zähler durch Peter Martin, Peter Bauer und Hans Seiler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nur in der Anfangsphase konnten die Herren III die Begegnung ausgeglichen gestalten. Nach einem 1:2-Rückstand nach den Doppeln glichen sie im ersten Einzel aus. Danach zogen die Gastgeber mit vier Siegen in Folge davon. Für Burgheim gewann Alexander Höger beide Einzel und mit Christian Stöckl auch das Doppel. Einen Zähler errang Richard Stautner.

Nach dem verlorenen Doppel konnte der Burgheimer Nachwuchs die Partie lange Zeit offen gestalten. Erst in der Schlussphase setzten sich die Gäste durch. Für Burgheim siegte Luis Leichtenstern zweimal, während Clemens Höger und Dominik Färber jeweils eine Partie gewannen. (hd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren