Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Kreisliga Donau/Isar: SV Karlshuld feiert ersten Saisonsieg

Fußball-Kreisliga Donau/Isar
10.10.2021

SV Karlshuld feiert ersten Saisonsieg

Jubel beim SV Karlshuld: Lukas Hörmann sicherte den Möslern mit dem 2:1-Siegtreffer die ersten drei Punkte in der Kreisliga Donau/Isar.
Foto: Roland Geier

Der SV Karlshuld feiert den ersten Sieg. Beim 2:1 gegen Türk Ingolstadt vergeben die Mösler viele Chancen.

Erleichterung beim SV Karlshuld. Am elften Spieltag gelang den Möslern mit einem 2:1 gegen den SV Türkisch Ingolstadt der erste Saisonsieg.

Dass SVK-Trainer Thomas Schmalzl einem Kollaps nahe war, war nicht verwunderlich. „Da musst du mit einem 6:1-Sieg vom Platz gehen. Wir verschießen einen Strafstoß und vergeben reihenweise beste Tormöglichkeiten. Am Ende musst du froh sein, dass du mit 2:1 gewonnen hast“, verschnaufte Schmalzl kurz und ergänzte: „Aber wir sind erst mal glücklich, dass wir den ersten Dreier eingefahren haben.“

Der SV Karlshuld übernahm vom Anpfiff weg das Kommando und setzte die Gäste unter Druck. Der Lohn für das engagierte Spiel folgte in der 18. Minute, als Ömer Sali Moustafa sich auf der rechten Seite durchsetzte und den emsigen Julian Schilling bediente, der kaltschnäuzig die Kugel zur Führung einschoss. Die Hausherren blieben weiter am Drücker, doch allmählich standen sich die Grünhemden selber im Weg. Vor allem Ömer Sali Moustafa wurde regelrecht zum Chancentod, der in der 39. Minute allein auf den Gästekeeper zulief und vergab. Zudem spielten die Hausherren ihre Angriffe oftmals nicht sauber zu Ende. Bestes Beispiel: als Lukas Hörmann den freien Moustafa in der Mitte übersah (42.).

Fußball: Lukas Hörmann trifft zum 2:1

Und die Torverweigerung der Mösler ging auch im zweiten Durchgang weiter. Als der Gästekeeper weit außerhalb des Strafraums stand, lupfte Lukas Hörmann die Kugel nicht nur über den Torwart, sondern auch über das Tor (48.). Nur drei Minuten später verpassten nach einer Flanke von Moustafa im Strafraumzentrum Lukas Hörmann und Hannes Knöferl. Was SVK-Coach Thomas Schmalzl an der Line dann fast zur Verzweiflung brachte. Die Gäste nutzten ihre erste Möglichkeit zum 1:1 Ausgleich (58.). Doch Lukas Hörmann, der einige Möglichkeiten liegen ließ, erlöste den SVK-Anhang, als er das 2:1 erzielte (65.). Die Partie wurde nun etwas ruppiger und Moustafa blieb weiter der Torverweigerer. Als Julian Schilling im Strafraum gelegt wurde, nagelte er den Strafstoß übers Gehäuse (82.). Nachdem Pascal Sladkowski an der Querlatte gescheitert war(86.), hatte Moustafa Pech, als er nur den Pfosten traf (88.). In der vierminütigen Nachspielzeit musste des SVK noch um seinen ersten Dreier zittern, doch er brachte das 2:1 über die Zeit.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.