Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Große Freude über die Meisterschaft

Tennis

22.06.2017

Große Freude über die Meisterschaft

Die Juniorinnen des TC Klingsmoos freuen sich über die Meisterschaft in ihrer Gruppe: (von links) Theresa Kühn, Isabell und Annika Schmidt, Annika Mosch und Tanja Kraus.
Bild: TC Klingsmoos

Juniorinnen II des TC Klingsmoos holen sich den Titel. Auch der „Ersten“ gelingt ein deutlicher Erfolg. Knapper geht es bei der Begegnung des Herrenteams zu

Klingsmoos Erfolgreiches Wochenende für die Tennismannschaften des TC Klingsmoos. Das zweite Juniorinnenteam schloss die Punktrunde mit dem Sieg gegen Mertingen ungeschlagen ab und holte sich die Meisterschaft. Erfolge der ersten Juniorinnenmannschaft und der Herren komplettierten die gute Bilanz.

Charlotte und Chantal Roloff, Johanna Kühn und Eva Strobl gaben keinen Satz ab. Lediglich in den Doppeln war der zweite Satz umkämpft. Mit diesem Sieg festigte das Team einen guten Platz in der Tabellenmitte.

Ergebnisse Charlotte Roloff (6:0, 6:3); Chantal Roloff (6:0, 6:4); Johanna Kühn (6:2, 6:3); Eva Strobl (6:2, 6:1); Charl. Roloff/Kühn (6:0, 6:4); Chant. Roloff/Strobl (6:0, 7:6).

Groß war die Freude des zweiten Juniorinnenteams nach dem Sieg, hatten sie doch damit den Meistertitel in ihrer Gruppe errungen. Dafür hatten Theresa Kühn und Annika Mosch sowie die Doppel Theresa Kühn/Isabell Schmidt und Tanja Kraus/Annika Schmidt mit Siegen in zwei Sätzen gesorgt. Einen weiteren Punkt steuerte Isabell Schmidt im Einzel bei. Nach verlorenem erstem Satz steigerte sie sich und erkämpfte nach gewonnenem zweiten Satz mit 11:9 im Match-Tiebreak den Sieg. Nur Tanja Kraus unterlag.

Ergebnisse Theresa Kühn (6:2, 6:2); Tanja Kraus (2:6, 0:6); Annika Mosch (7:5, 6:1); Isabell Schmidt (2:6, 6:0, 11:9); Kühn/I. Schmidt (6:1, 6:0); Kraus/A. Schmidt (6:4, 6:3).

Einen knappen, aber verdienten Sieg holten sich die Herren. Mit etwas Glück hätte er sogar noch höher ausfallen können, da Manuel Berger und Rudi Vief im Match-Tiebreak jeweils unglücklich mit 9:11 verloren. Der Grundstock für den Gesamtsieg wurde dennoch in den Einzeln gelegt, da alle anderen gewonnen wurden. Ralph Kühn war im Match-Tiebreak 10:5 erfolgreich. In zwei Sätzen gewannen Jürgen und Stefan Brosi sowie Luca Kühnlein. Den entscheidenden Punkt gewann das Doppel Jürgen Brosi/Peter Mosch, die sich 6:2 und 6:3 durchsetzten. In einem hart umkämpften Doppel verloren Stefan Brosi/Luca Kühnlein im Match-Tiebreak mit 5:10. In zwei Sätzen mussten Berger/Vief ihr Doppel abgeben. (jki)

Ergebnisse Manuel Berger (6:2, 2:6, 9:11); Ralph Kühn (6:2, 3:6, 10:5); Jürgen Brosi (6:2, 7:5); Stefan Brosi (6:2, 6:3); Rudolf Vief (2:6, 6:4, 9:11); Luca Kühnlein (6:2, 6:2); Berger/Vief (2:6, 1:6); S. Brosi/Kühnlein (3:6, 7:6); J. Brosi/Mosch (6:0, 6:3).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren