Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland

18.04.2015

Lichtenau braucht Punkte

TSV ist am Sonntag in Reichertshausen zu Gast

Noch ist für den TSV Lichtenau in der Kreisklasse 2 PAF nichts verloren. Doch wenn die Truppe um Spielertrainer Martin Groh mit dem Abstieg nichts zu tun haben will, müssen sie allmählich anfangen zu punkten.

Es liegt eindeutig an der Abschlussschwäche, dass der letztjährige Vizemeister auf dem Relegationsplatz steht, erklärt Fußballchef Mike Eichlinger. Für Abhilfe soll nun Erwin Grenner sorgen. Der 37-Jährige kehrte vom FC Hepberg zu den Gelb-Schwarzen zurück, der bereits am vergangenen Spieltag sein Comeback feierte. Aber auch er ging beim torlosen 0:0 gegen den MTV Pfaffenhofen leer aus. Am morgigen Sonntag um 15 Uhr erwartet der TSV nun den Tabellenachten TSV Reichertshausen. Will Lichtenau seine Lage entschärfen, ist ein Sieg fast schon Pflicht.

Nach dem 2:1-Sieg im Spitzenspiel hat der Ligaprimus DJK Ingolstadt für klare Verhältnisse gesorgt und hat den SV Karlskron fünf Zähler hinter sich gelassen. Für den SVK geht es morgen nun darum, beim SV Hundszell (6.) den Relegationsplatz zu verteidigen.

Verletzungssorgen, aber auch der Trainingsfleiß, lassen momentan zu wünschen übrig, begründet Karlshulds Trainer Florian Walter den Abwärtstrend seiner Mannschaft in der A-Klasse. Am morgigen Sonntag um 15 Uhr gastieren die Grünhemden beim Tabellennachbarn SV Eitensheim (6.). (rolg)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren