17.11.2017

Mit Teamrekord zum Derbysieg

Kegeln: Königsmooser Herren drehen gegen Karlshuld auf

Während die erste und dritte Mannschaft des SKC Königsmoos punkteten, musste sowohl die „Zweite“ als auch das Damen-Team eine Niederlage einstecken.

lBezirksliga Nord: KC Karlshuld – SKC Königsmoos 1:7 (3240:3358): Mit einem neuen Mannschaftsrekord auf den Karlshulder Moosalmbahnen gewann die erste Mannschaft des SKC Königsmoos. Zu Beginn wurden durch Christopher Wäcker (553) und Maximilian Lang (557) die ersten beiden Punkte eingefahren. Auch das Mittelpaar gab sich keine Blöße. Sowohl Rainer Kramer (579) als auch Michael Habersetzer (552) setzten sich durch. Im Schlussdrittel gab lediglich Johannes Kastl (526) seinen Mannschaftspunkt ab. Da jedoch der Tagesbeste Tobias Kramer mit starken 591 Holz die geschlossene Mannschaftsleistung abrundete, gingen die Punkte nach Königsmoos.

lKreisklasse B2: SKC Königsmoos II – KC Karlshuld III 2:4 (1933:1964): Eine knappe Niederlage musste die zweite Garnitur des SKC einstecken. Herbert Golder (461) sorgte für den ersten Mannschaftspunkt. Manuel Dachs (452) musste sich hingegen mit nur einem Holz geschlagen geben. Mit einer starken Leistung konnte der Tagesbeste Tobias Wäcker (556) ebenfalls knapp den Zähler für sich behaupten. Artan Gagica (464) musste seinen Zähler abgeben, wodurch Karlshuld die Partie letztlich für sich entscheiden konnte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

lKreisklasse C2: SKC Königsmoos III – Gut-Holz Ingolstadt II 5:1 (1944:1924): Eine spannende Partie lieferte sich die „Dritte“ des SKC mit dem Gast aus Ingolstadt. Am Anfang hatte Norbert Kühnlein (423) gegen seinen Konkurrenten klar das Nachsehen. Tobias Giedl (484) konnte sich jedoch gegen seinen Gegner durchsetzen. Im Schlusspaar überzeugten Timo Lang mit guten 490 Holz und der Tagesbeste Josef Unger mit hervorragenden 547 Holz. Beide sicherten sich ihre Mannschaftpunkte, wodurch der Sieg letztlich unter Dach und Fach war.

lKreisklasse, Damen: SKC Königsmoos – VfB Friedrichshofen 2:4 (1975:2093): Trotz einer insgesamt guten Leistung verlor die Damenmannschaft ihr Heimspiel gegen Friedrichshofen. Zu Beginn hatte Karin Guther (457) das Nachsehen. Anja Gagica konnte mit guten 511 Holz ihren Punkt einfahren. Elke Dittenhauser (433) musste sich anschließend geschlagen geben. Auch der an diesem Tag besten Keglerin Tina Marb gelang es mit grandiosen 574 Holz nicht, die Niederlage noch abzuwenden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%209861(4).tif
Kegeln

Im Moosderby Nerven bewiesen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket