Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Schlusslicht als Stolperstein?

A-Klasse Neuburg

21.03.2015

Schlusslicht als Stolperstein?

Ausgerutscht: Am vergangenen Wochenende mussten Sven Rysavy und der der SV Ludwigsmoos eine Niederlage hinnehmen.
Bild: Xaver Habermeier

SVL-Coach Rysavy, der seinen Vertrag verlängert hat, warnt vor Baar

Vielleicht lag es an der nicht ganz optimal verlaufenen Vorbereitung, dass der SV Ludwigsmoos sein erstes Match in der Rückrunde der A-Klassen-Saison 2014/2015 mit 1:3 gegen einen „vermeintlich schwachen“ Gegner aus Berg im Gau verlor. „Die Vorbereitung hätte durchaus besser verlaufen können“, sagt SVL-Spielertrainer Sven Rysavy. Er bemängelt dabei vor allem „fehlende Trainingsbeteiligung sowie Motivation“. Die Folge: Der Rückrunden-Auftakt für den SV Ludwigsmoos verlief somit „katastrophal“ (Rysavy).

Die Niederlage war aus Rysavys Sicht für sein Team vollkommen verdient, da man keinen Zugriff auf das Spiel des Gegners fand und viel zu langsam und ohne Schwung agierte. Allerdings scheint die „Nullnummer“ durchaus auch ihre guten Seiten zu haben. Denn in dieser Woche war die Trainingsleistung des Teams wieder besser und es schien, als ginge man mit einer ganz anderen Einstellung an die Sache heran.

Morgen (15 Uhr) gegen den Tabellenletzten aus Baar möchte man mindestens einen Punkt einfahren. Dem SVL fehlen zwar Sascha Brosi und Stefan Schönacher. Doch dies solle laut Rysavy „keine Ausrede“ sein. Den Kontrahenten sieht der SVL-Coach als „durchaus starke Heimmannschaft“, der trotz des schlechten Tabellenplatzes nicht zu unterschätzen sei. Dennoch sollte ein „Dreier“ machbar sein.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was den Aufstieg betrifft, hält man sich bei den Möslern trotz der nach wie vor nicht schlechten Ausgangsposition eher zurück. „Diesbezüglich sind wir kein Favorit“, so Rysavy, der die Teams aus Straß und Ried höher einschätzt. „Sollten wir den Aufstieg jedoch geschenkt bekommen, würden wir natürlich nicht ’Nein’ sagen“, ergänzt der Ludwigsmooser Übungsleiter, der seinen Vertrag in dieser Woche um ein weiteres Jahr verlängerte und somit das Jahrzehnt bei den Möslern voll macht.

lDie weiteren Partien im Überblick: Bereits heute gastiert Aufsteiger TSG Untermaxfeld II beim FC Schrobenhausen. Am Sonntag stehen sich dann die zweiten Vertretungen des BSV Berg im Gau und der DJK Langenmosen gegenüber. Der Tabellenzweite aus Straß empfängt den SV Weichering, während Spitzenreiter SC Ried zum viertplatzierten SV Holzheim fährt. Außerdem spielt der TSV Ober-/Unterhaussen bei der DJK Brunnen und der SV Sinning empfängt den FC Türkenelf Schrobenhausen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren