Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. „Sport verbindet Kulturen“

14.04.2016

„Sport verbindet Kulturen“

Spannende Speile waren beim Ostend-Cup zu sehen.
Bild: haj

Ostend-Cup: 120 Jugendliche kicken um den Turniersieg

Neuburg Vor einigen Tagen organisierte das Stadtteilmanagement Neuburg in Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein Ostend e. V. die 23. Auflage des traditionellen Ostend-Cups, ein Hobby-Fußballturnier für Jugendliche, in der Neuburger Mehrfachturnhalle. 120 Jugendliche im Alter von zehn bis 21 Jahren, getrennt in zwei Altersgruppen, ließen den Ball unter dem Motto „Sport verbindet Kulturen“ auf dem Parkett rollen. Die Sieger heißen „FC AKA United“ und „Saiyajins FC“.

Zunächst waren die Jüngeren an der Reihe. Fünf Teams mussten sich im Modus „Jeder-gegen-jeden“ beweisen. Das Eröffnungsspiel zwischen „Black Squad“ und „FC Compton“ endete 2:0. Die Kicker des „FC Compton“, benannt nach einem Vorort von Los Angeles, mussten sich zwar im Auftaktmatch geschlagen geben, doch konnten sie die beiden anschließenden Spiele gegen „the tumbulars“ (5:1) sowie „Albon Kickers“ (4:1) für sich entscheiden. Somit traf man im letzten und entscheidenden Gruppenspiel auf den bis dato ungeschlagenen „FC AKA United“. Der Gewinner dieser Partie würde den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Am Ende setze sich der „FC AKA United“ verdient mit 4:2 durch. Für den „FC Compton“ reichte es aufgrund dieser Niederlage nur für Platz drei. Auf Rang zwei fand sich „Black Squard“ wieder, während „Albon Kickers“ und „the tumbulars“ die Plätze vier und fünf belegten.

Im Anschluss startete die zweite Altersgruppe. In vier Gruppen à drei Teams aufgeteilt, ging es um die Viertelfinal-Tickets. In den Gruppen A bis C setzten sich die Mannschaften „AFG“, „Balkan Mix“ und „FC L1 Dreieck“ souverän durch. Wesentlich spannender ging es in der Gruppe D zu. Im Spiel um den Gruppensieg zwischen „Ostend 86“ und „Saiyajins FC“ behielten die Ostend-Kicker mit 5:4 die Oberhand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weiter ging es im K.o.-System. Zunächst setzte sich „FC L1 Dreieck“ mit 5:2 gegen „FC Kasjjad“ durch, ehe sich auch „Saiyajins FC“ (4:2 gegen „Balkan Mix“), „AFG“ (4:1 gegen „Black Squad“) und „Ostend 86“ (10:0 gegen Sankt Johannes I“) für die Runde der besten vier qualifizierten. Hier siegten „AFG“ (4:3 gegen „FC L1 Dreieck“) sowie „Saiyajins FC“ (3:1 gegen „Ostend 86“). Im Spiel um Platz waren die Ostend-Kicker im Duell der Halbfinalverlierer erfolgreich ehe sich die Finalisten im spannenden Endspiel mit 2:2 unentschieden trennten. Nachdem auch nach der Verlängerung kein Sieger ermittelt werden konnte, folgte das Neunmeter-Schießen. Hierbei zeigte „Saiyajins FC“ die besseren Nerven und durfte sich somit verdient über den Turniersieg freuen.

Die jeweils drei besten Mannschaften jeder Altersgruppe durften sich neben Pokalen auch über Gutscheine, finanziert durch Spenden regionaler Firmen, freuen. (haj)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren