1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. „VfR Neuburg wird den Bann brechen“

NR-Tippduell

10.10.2019

„VfR Neuburg wird den Bann brechen“

Copy%20of%20L%c3%b6ffler.tif
2 Bilder
Johannes Löffler
Bild: fupa

 In einer weiteren Erstrunden-Partie kommt es zwischen dem A-Klassisten FC Staudheim und athias Wilhelm sowie dem Kreisligisten TSV Burgheim mit Johannes Löffler zu einem echten „Derby“.

Noch vier Erstrunden-Partien stehen bei unserem „NR-Tippduell“ auf dem Programm. Diesmal kommt es sogar zu einem Derby: Der A-Klassist FC Staudheim fordert mit Mathias Wilhelm das Kreisliga-Spitzenteam des TSV Burgheim mit Johannes Löffler heraus.

Zur Erinnerung: Für jedes exakt vorhergesagte Resultat gibt es drei Punkte, die richtige Tendenz wird noch mit einem Zähler honoriert. Sollten am Ende beide Teams punktgleich sein, entscheidet zuerst die Mehrzahl der richtig getippten Spiele und dann das Los. Der Gesamtsieger erhält stolze 500 Euro für seine Mannschaftskasse von der Ergo-Versicherung Christian Krzyzanowski in Neuburg.

FC Ehekirchen – SV Bad Heilbrunn (Landesliga Südwest)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wilhelm: „Das wird mit Sicherheit eine spannende Partie, da es sich um zwei Teams auf Augenhöhe handelt, die in diesem Duell schon unter Druck stehen. Da beide aus dem Tabellenkeller wollen, werden sie auch auf Sieg spielen. Am Ende wird der FCE durch einen späten Treffer gewinnen.“

SV Egg an der Günz – VfR Neuburg (Landesliga Südwest)

Löffler: „Nachdem es für den VfR Neuburg in den vergangenen Partien von den Ergebnissen her nicht so gelaufen ist, wie man es sich vorgestellt hat, wird das Team alles daran setzen, dass der Bann in Egg an der Günz bricht. Ich kenne die Jungs und bin überzeugt, dass es ihnen auch gelingen wird.“

TSG Untermaxfeld – TSV Burgheim (Kreisliga Ost)

Wilhelm: „Auch wenn der TSV Burgheim in der Sommerpause einige Abgänge zu verzeichnen hatte, konnte man diese sehr gut kompensieren. Mit dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Spitzenreiter TSV Pöttmes werden die Burgheimer mit viel Rückenwind in dieses Derby gehen. Untermaxfeld muss aufpassen, dabei nicht unter die Räder zu kommen.“

SV Grasheim – BSV Berg im Gau (Kreisklasse Neuburg)

Löffler: „In Grasheim ist es immer ’eklig’ und schwierig zu spielen. Da es sich auch noch um ein Derby handelt, wird der SVG, der bislang noch nicht ins Rollen gekommen ist, alles in die Waagschale werfen, um diese Partie zu gewinnen. Daher werden die drei Punkte am Ende auch in Grasheim bleiben.“

SV Klingsmoos – BSV Neuburg (Kreisklasse Neuburg)

Wilhelm: „Die Rollen in dieser Begegnung sind klar verteilt. Gerade daheim wird der Spitzenreiter aus Klingsmoos nichts anbrennen lassen. Auch wenn der SVK im bisherigen Saisonverlauf immer für einen Gegentreffer gut war, wird der BSV diese kleine Schwachstelle nicht entscheidend ausnutzen können.“

SV Straß – SV Echsheim (Kreisklasse Neuburg)

Löffler: „Für beide Mannschaften ging es im bisherigen Saisonverlauf auf und ab! Vom jeweiligen Leistungsniveau her erwarte ich eine Partie auf Augenhöhe. Auch wenn der Heimvorteil für den SV Straß spricht, wird es letztlich eine Punkteteilung in diesem Match geben.“

SV Sinning – SV Weichering (A-Klasse Neuburg)

Wilhelm: „Nach der starken letzten Saison wird der SV Sinning auch in dieser Spielzeit wieder oben mitmischen wollen. Über kurz oder lang wird dies dem SVS auch gelingen. Für Weichering wird es in diesem Match vor allem darum gehen, die starke Sinninger Offensive um Willi Keller in den Griff zu bekommen.“

FC Staudheim – BSV Neuburg II (A-Klasse Neuburg)

Löffler: „Die zweite Mannschaft des BSV Neuburg wartet weiter auf den ersten Zähler in der A-Klasse. Dem gegenüber steht mit dem FC Staudheim eine ziemlich routinierte Truppe, die sich aufgrund des einen oder anderen Neuzugangs in der Sommerpause erst noch etwas finden muss. Dennoch gehe ich von einem Sieg des FCS aus.“

TSV Ober-/Unterhausen – VfR Neuburg II (A-Klasse Neuburg)


Mathias Wilhelm
Bild: fupa



Wilhelm: „Der TSV Ober-/Unterhausen ist im Gegensatz zum VfR Neuburg II etwas schleppend in die neue Saison gestartet. Dennoch wird es dem TSV gelingen, den letztwöchigen Ausrutscher des VfR in Feldkirchen zumindest teilweise auszunutzen und einen wichtigen Zähler einzufahren.“

SV Karlshuld – TSV Ober-/Unterhaunstadt (Kreisliga Donau/Isar)

Löffler: „Die bisherigen Ergebnisse des SV Karlshuld, speziell als Aufsteiger, können sich sehen lassen. Dies liegt vor allem am Torriecher von Martin Froncek. Mit Ober-/Unterhaunstadt kommt ein weiteres Spitzenteam nach Karlshuld, das der SVK nicht nur ärgern, sondern auch bezwingen wird.“

Tipps im Überblick

TSV Burgheim

FC Ehekirchen – Bad Heilbrunn 3:1

Egg an der Günz – VfR Neuburg 1:3

TSG Untermaxfeld – Burgheim 0:3

SV Grasheim – Berg im Gau 2:1

SV Klingsmoos – BSV Neuburg 4:1

SV Straß – SV Echsheim 2:2

SV Sinning – SV Weichering 3:1

FC Staudheim – BSV Neuburg II 2:0

Ober-/Unterh. – VfR Neub. II 0:2

Karlshuld – Ober-/Unterhaun. 2:1

FC Staudheim

FC Ehekirchen – Bad Heilbrunn 3:2

Egg an der Günz – VfR Neuburg 1:2

TSG Untermaxfeld – Burgheim 0:3

SV Grasheim – Berg im Gau 0:2

SV Klingsmoos – BSV Neuburg 3:1

SV Straß – SV Echsheim 1:2

SV Sinning – SV Weichering 2:1

FC Staudheim – BSV Neuburg II 1:0

Ober-/Unterh. – VfR Neub. II 2:2

Karlshuld – Ober-/Unterhaun. 1:0

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren