1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Zell/Bruck siegt mit dem Schlusspfiff

A-Klasse Neuburg

10.11.2019

Zell/Bruck siegt mit dem Schlusspfiff

Der SV Sinning kam wie in dieser Szene zweimal zu spät und verlor mit 1:2: Hier kann Maximilian Jackel (rechts) den Schuss von Zell/Brucks Kevin Ebenhöh nicht verhindert.
Bild: Daniel Worsch

Florian Barf trifft in der 90. Minute zum 2:1-Sieg beim SV Sinning. Tabellenführer bleibt der SC Rohrenfels, der einen 2:0-Erfolg bei Verfolger SV Waidhofen feiert

Der FC Zell/Bruck fuhr in der A-Klasse Neuburg in der Nachspielzeit einen 2:1-Erfolg beim SV Sinning ein. Im Spitzenspiel setzte sich der SC Rohrenfels souverän beim SV Waidhofen durch. Das Stadtderby zwischen dem BSV Neuburg II und dem VfR Neuburg II wurde abgesagt.

Sinning – Zell/Bruck 1:2

Die ersten und die letzten 30 Sekunden in diesem Spiel wurden dem SV Sinning zum Verhängnis. Nach exakt 30 Sekunden zappelte der Ball zum ersten mal im Netz der Sinninger. Nach dem Anstoß spielte der Gast aus Zell/Bruck schnell über die linke Seite nach vorne. Die Hereingabe fand am langen Pfosten Julian Müller, der aus vier Metern keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu drücken. Danach tat sich Sinning schwer, ins Spiel zu finden. Erst mit der Einwechslung von Willi Keller wurde der Spielaufbau kontrollierter und der Ballbesitz mehr. Trotzdem gingen die Gäste mit der verdienten Führung in die Halbzeit. In der 55. Minute fiel dann der Ausgleich für die Blauweißen. Nach einem schönen Spielzug über links verlud Willi Keller am Elferpunkt einen Zeller Verteidiger und ließ Ernst Zeiler im Tor der Gäste keine Chance. Danach fand das Spiel zum Großteil in der Hälfte der Sinninger statt. Nachdem die Heimelf zum Schluss zu weit aufgerückt war, wurde ihr ein Ballverlust kurz hinter der Mittellinie zum Verhängnis. Die Schäffer-Elf spielte schnell nach vorne. Der alleinstehende Florian Barf hatte aus kurzer Distanz keine Probleme, den nicht unverdienten 2:1-Siegtreffer zu erzielen. (thr)

Bayerdilling – Feldkirchen 1:1

Bayerdilling kam besser in die Partie. Nach einer halben Stunde markierte Eduard Baier nach schönem Zuspiel von Mathias Krüger den verdienten Treffer zum 1:0. Im Anschluss versäumte es die Heimmannschaft, den zweiten Treffer nachzulegen. Feldkirchen steckte nicht auf und kam kurz nach der Halbzeitpause durch einen Freistoß von Weynade zum verdienten Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sich beide Teams nur wenige Torchancen herausspielen. Somit blieb es beim gerechten Unentschieden. Bayerdilling konnte die Leistung aus den Vorwochen nicht abrufen und muss sich mit einem Punkt gegen den Tabellenvorletzten zufriedengeben. (svb)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Illdorf – Staudheim 5:3

Kurz nach Beginn hatte Rene Reiter die erste Gelegenheit für den FCI. Auf der anderen Seite versäumte es Simon Preis, die Gäste in Führung zu schießen, als fünf Meter vor dem Tor plötzlich der Ball einschussbereit vor ihm lag (9.). In der 13. Minute erzielte Manuel Tunat im Anschluss an eine Ecke aus kurzer Distanz die Führung für den FCI. Doch zwei Zeigerumdrehungen später staubte Mathias Wilhelm zum 1:1 ab. Weitere Möglichkeiten durch den agilen Rene Reiter, Tobias Habermeyer und Maxi Landes blieben ungenutzt. Daniel Zinsmeister vergab in der 38. Minute die mögliche Führung für die Gäste. Vier Minuten vor der Pause kam Gästekeeper Valentin Rucker gegen Benjamin Mang zu spät und Manuel Tunat verwandelte den fälligen Elfer zur erneuten Führung. Kurz nach Wiederbeginn erlief sich Manuel Tunat einen weiten Ball, passte maßgerecht in die Mitte und Rene Reiter erhöhte auf 3:1. Doch die Gäste spielten weiterhin gefällig nach vorne und nutzen die Nachlässigkeiten in der Illdorfer Abwehr in der 61. Minute durch Simon Preis und in der 67. Minute durch Martin Aschenmeier zum erneuten Ausgleich. Im Gegenzug war es erneut Rene Reiter, der nach einem Seitfallzieher von Benjamin Mang an den Pfosten den zurückspringenden Ball reaktionsschnell zum 4:3 versenkte. Die Entscheidung dann in der 82. Minute, als Keeper Rucker einen weiteren Elfer an Rene Reiter verursachte und der beste Mann auf dem Platz Manuel Tunat seine Leistung mit seinem dritten Treffer zum 5:3 krönte. (BaE)

Echsheim II – Brunnen 1:5

Die Gäste gingen mit einem frühen Treffer in Führung. Adrian Ghertan traf bereits nach zwei Minuten zum 0:1. Andre Irl legte in der 17. Minute das 0:2 nach. Nur vier Minuten später klingelte es wieder im Kasten der Echsheimer. Dieses Mal war Fabian Lehmer für die DJK erfolgreich. Vor der Pause gelang den Gastgebern jedoch auch noch ein Tor. Alexander Bauer traf in der 42. Minute zum 1:3. Nach dem Seitenwechsel lief die Partie weiter wie in der ersten Hälfte. Andre Irl traf in der 66. Minute zum 1:4. Den Schlusspunkt setzte Kevin Irl mit seinem zweiten Treffer, diesmal zum 1:5. (nr)

Waidhofen – Rohrenfels 0:2

Knapp eine halbe Stunde verging, ohne dass die Zuschauer in diesem Spitzenspiel einen Treffer zu Gesicht bekamen. Für Erlösung aus Sicht des Tabellenprimus Rohrenfels sorgte schließlich Tobias Aksentic. Er brachte sein Team in der 28. Minute mit 1:0 in Front. Mit diesem Zwischenergebnis ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel hielten die Gäste zunächst die knappe Führung. Nach 79. Minuten traf dann Viktor Hoffmann zum 0:2. Da in den Schlussminuten kein Treffer mehr fiel, bedeutete dies auch gleichzeitig den Endstand. (nr)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren