Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Zell/ Karlshuld: Auf weiteren fünf Hektar nahe Zell wird Kies abgebaut

Zell/ Karlshuld
10.05.2024

Auf weiteren fünf Hektar nahe Zell wird Kies abgebaut

Die Kiesabbaufläche südöstlich von Zell soll erweitert werden.
Foto: Xaver Habermeier (Archivfoto)

An einem bestehenden Kiesweiher sollen weitere fünf Hektar Fläche ausgebeutet werden. Nur teilweise werden die Seen wieder zugeschüttet.

Der Kiesabbau am sogenannten Rathei-See soll massiv ausgeweitet werden. Den Rohstoff aus der Fläche südöstlich von Zell und in Nachbarschaft zur einer Hundeschule weiter voranzutreiben, ist beim Landratsamt beantragt worden. In den kommenden elf Jahren sollen dort 313.000 Kubikmeter Kies gewonnen werden, die laut Kiesunternehmen für die regionale Herstellung von Beton verwendet werden. Bis 2039 soll das Gebiet dann teilweise rekultiviert werden. 

Laut Regionalplan und Flächennutzungsplan der Stadt Neuburg sind diese Flächen für den Kiesabbau vorgesehen. Von daher war es auch nur eine Formalie, dass die Mitglieder des Bauausschusses keine Einwände gegen das Vorhaben einbringen werden. Dennoch gab es im Gremium kritische Nachfragen dazu. 

Material zu finden, mit dem man wieder auffüllen kann, ist problematisch

Stadtrat und Zeller Ortssprecher Roland Habermeier (CSU) fragte nach, ob man es nicht zur Auflage machen könnte, dass die Flächen wieder verfüllt und für die Landwirtschaft genutzt werden können. Vorgesehen ist laut Waltraud Huis nämlich, dass der Abbau zwar möglichst gründlich, sprich - tief - erfolgen soll. Doch angesichts des Problems, dass es kaum einwandfreies Verfüllmaterial gibt, wird hier von dem Ziel abgewichen und lediglich 1,6 Hektar des insgesamt 4,45 Hektar großen Areals wieder verfüllt. Es sollen artenreiche Mähwiesen, Feuchtbiotope mit Seen entstehen und Gehölze gesetzt werden. Der Rest wird zum Kiesweiher. 

Das Gremium beschloss einstimmig keine Einwände vorzubringen. Die Bundeswehr müsste nun Stellung nehmen, ob sie durch die größeren Wasserflächen mehr Wasservögel befürchtet, die wiederum für Vogelschlag sorgen könnten. (fene) 

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.