Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Newsticker
  3. Schauspielerin: Eva Mendes wird 50

Schauspielerin
28.02.2024

Eva Mendes wird 50

Haben ihre Ehe erst verheimlicht: Die US-amerikanische Schauspielerin Eva Mendes und der kanadische Schauspieler Ryan Gosling (Archivbild).
Foto: Warren Toda/epa, dpa

Eva Mendes hatte Action-Hits ("2 Fast 2 Furious") und Comedy-Erfolge ("Hitch - Der Date Doktor"). Doch die zweifache Mutter tritt in Hollywood kürzer. Ehemann Ryan Gosling dankt es ihr. Nun wird sie 50.

Eva Mendes ist ein großer "Barbie"-Fan - und das mit gutem Grund. Sie sei so stolz darauf, die Barbie von diesem Ken zu sein, schrieb die US-amerikanische Schauspielerin im Januar, nach der Verkündung der Oscar-Nominierungen, auf Instagram. "So stolz auf meinen Mann", betonte Mendes.

Trotz Hass und Spott in den Medien über seine Ken-Rolle, habe er eine originelle, urkomische, herzzerreißende und ikonische Figur geschaffen und es bis zu den Oscars gebracht, schwärmte die Schauspielerin ("Hitch - Der Date Doktor"). Mendes, die heute ihren 50. Geburtstag feiert, ist die Ehefrau von Ken-Darsteller Ryan Gosling (43). Sie sind Eltern der beiden Mädchen Esmeralda (9) und Amada (7).

Die Dreharbeiten zu dem Film "The Place Beyond the Pines" (2013) brachte den Kanadier und die in Florida geborene Schauspielerin kubanischer Abstammung zusammen. In dem Drama spielt Gosling einen Stuntfahrer und Bankräuber, Mendes mimt dessen Ex-Freundin und Mutter seines Sohnes. Im September 2014 kam ihr erstes gemeinsames Kind zur Welt, im April 2016 folgte die zweite Tochter.

Ryan Gosling dankt seinem "Sweetheart"

Die Schauspiel-Kollegen halten sich mit ihrem Privatleben gewöhnlich sehr bedeckt. Im Januar 2017 machte Gosling auf der Golden-Globe-Bühne eine Ausnahme. Mit der Globe-Trophäe als bester Hauptdarsteller in dem Musical "La La Land" in der Hand, dankte er ausdrücklich seinem "Sweetheart". Während er den Film drehen durfte, habe seine "Lady" zu Hause die gemeinsame Tochter betreut und ihrem krebskranken Bruder geholfen, als sie zudem schwanger war. Ohne ihre Unterstützung hätte er es nicht hierher gebracht, sagte Gosling sichtlich gerührt.

Lange war gar nicht klar, ob die beiden überhaupt miteinander verheiratet waren. Über eine Hochzeit war nichts öffentlich bekannt geworden. In der australischen "Today"-Talkshow machte es Mendes im November 2022 beiläufig offiziell, als sie Gosling als ihren "Ehemann" bezeichnete.

Rückzug aus dem Hollywood-Geschäft

Während der Schauspieler mit Filmen wie "Gangster Squad", "La La Land", "Blade Runner 2049" und jetzt "Barbie" weiter im Rampenlicht stand, zog sich Mendes aus dem Hollywood-Geschäft zurück. Dabei hatte sie selbst eine jahrelange Karriere mit Action- und Komödienhits.

An der Seite von Denzel Washington in dem Thriller "Training Day" lenkte Mendes 2001 erstmals die Blicke der Kinogänger auf sich. Eine größere Rolle übernahm sie dann in den Action-Streifen "2 Fast 2 Furious", "Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit" und "Irgendwann in Mexico". Mit Matt Damon stand sie für die Komödie "Unzertrennlich" vor der Kamera, mit Will Smith für den Comedy-Hit "Hitch - Der Date Doktor". Mit Meg Ryan, Annette Bening und Bette Midler drehte sie die Komödie "The Women - Von großen und kleinen Affären"". Der deutsche Regisseur Werner Herzog holte die Latina-Schönheit 2009 an der Seite von Nicolas Cage für den Cop-Thriller "Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen" in der Rolle einer drogensüchtigen Edelnutte an Bord.

Nach dem Liebesdrama "Last Night" mit Keira Knightley und Sam Worthington spielte Mendes ihre bisher letzte Kinorolle vor zehn Jahren in dem düsteren Endzeitdrama "Lost River" (2014) - es war das Regiedebüt ihres Mannes Gosling.

Sie vermisse die Schauspielerei nicht wirklich, sagte Mendes 2022 im Interview mit dem Branchenblatt "Variety". Sie sei es damals leid gewesen, auf Latina-Charaktere festgelegt zu werden und um gute Rollen kämpfen zu müssen. Zudem wollte sie sich ganz ihren Kindern widmen.

Weiter als Geschäftsfrau tätig

Das frühere Model, das zeitweise auch eine eigene Mode-Kollektion herausbrachte, ist weiter als Geschäftsfrau tätig. Mendes ist Mitbesitzerin einer Haushaltsfirma, die auf antimikrobielle Küchenschwämme spezialisiert ist. "Ich bin Kubanerin, natürlich mache ich immer den Abwasch", erzählt sie in einem Video, das sie im Februar auf Instagram postete. Darin wirbelt Mendes werbewirksam durch eine blitzblanke Küche.

Wenige Wochen vor ihrem runden Jubiläum kündigte Mendes ein weiteres Projekt an - "eine wahre Herzensangelegenheit", schrieb sie auf Instagram. Von ihren Töchtern inspiriert habe sie ihr erstes Kinderbuch geschrieben. Das Bilderbuch über ein kleines Mädchen, das mithilfe seiner Mutter lernt, Ängste vor nächtlichen Monstern zu überwinden, soll im Herbst auf Englisch und Spanisch erscheinen.

Glamour-Auftritte hat Mendes jedoch nicht verlernt. Auf der Mailänder Fashion Week zog der Star kürzlich in schwarzem Leder, Leopardenmuster und hochtoupierten Haaren die Blicke auf sich. "Mamis erste Modewoche seit über 10 Jahren!", teilte sie auf Instagram mit. Seit der Geburt ihrer ersten Tochter habe sie keinen Mode-Event mehr besucht.

Kurz nach ihrem 50. Geburtstag könnte Mendes erneut im Rampenlicht stehen - bei den 96. Academy Awards am 10. März an der Seite von Ryan Gosling. Ihr Ken ist als bester Nebendarsteller in "Barbie" für einen Oscar nominiert.

Die Diskussion ist geschlossen.