Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Diese Kandidaten stehen in Reimlingen für den Gemeinderat zur Wahl

Kommunalwahl 2020

11.03.2020

Diese Kandidaten stehen in Reimlingen für den Gemeinderat zur Wahl

Am 15. März wird auch in Reimlingen ein neuer Gemeinderat gewählt.
Bild: Barbara Würmseher (Symbol)

Plus Die Wahl von Gemeinderat und Bürgermeister findet in Reimlingen am 15. März statt. Diese Kandidaten treten zur Kommunalwahl 2020 an.


Die Wahl des Gemeinderats findet auch in Reimlingen am 15. März statt. Es treten zur diesjährigen Kommunalwahl zwei Gruppierungen mit den folgenden Kandidaten an.

Kandidaten der Liste Bürger für Reimlingen

Für die „Bürger für Reimlingen“ stehen zwölf Kandidaten zur Auswahl:

Diese Kandidaten stehen in Reimlingen für den Gemeinderat zur Wahl
  1. Thomas Diethei
  2. Jürgen Groß
  3. Carsten Höppner
  4. Jürgen Holzmann
  5. Florian Kätker
  6. Peter jun. Kraus
  7. Susanne Oßwald
  8. Jürgen Ott
  9. Barbara Ramisch
  10. Jürgen Schneele
  11. Anna Elisabeth Strauß
  12. Markus Wohlfrom

Kandidaten der „Freie Wählergemeinschaft Reimlingen“

Zu der Gruppe „Bürger für Reimlingen“ gesellt sich „Freie Wählergemeinschaft Reimlingen“, die die folgenden Kandidaten nominiert hat:

  1. Dieter Hackenberg
  2. Renate Kohnle
  3. Jürgen Hurler
  4. Bernd Mielich
  5. Michael Künzler
  6. Anton Lösch
  7. Marcel Neubauer
  8. Maria Theresia Bosch
  9. Alexander Lutz
  10. Anton Keplinger
  11. Thomas Hurler
  12. Paul Wunderle
  13. Ansgar Herbermann
  14. Thomas Kalmeier
  15. Andreas Keßler

Der einzige Bürgermeisterkandidat Jürgen Leberle ist vom Ortsverband CSU nominiert worden.

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Wer wird gewählt? Und wer darf gewählt werden?

Bei der Kommunalwahl in Bayern werden diese politischen Mandatsträger gewählt:

  • die meisten Ersten Bürgermeister oder Oberbürgermeister
  • die meisten Landräte
  • alle Mitglieder von Gemeinderat, Marktrat oder Stadtrat
  • alle Kreisräte

Genau wie bei den Wahlberechtigten gelten auch bei den Menschen Voraussetzungen, die gewählt werden möchten. Für die Räte dürfen alle antreten, die mindestens 18 Jahre alt sind, den deutschen Pass oder eine EU-Staatsangehörigkeit haben und seit mindestens drei Monaten im Wahlkreis wohnen.

Für berufsmäßige Erste Bürgermeister und Landräte gelten dieselben Regeln. Dazu kommt noch eine Altersgrenze: Die Kandidaten dürfen zum Beginn der Amtszeit nicht älter als 67 sein. (mit sge)

Lesen Sie dazu auch:

Bürgermeisterwahl in Reimlingen: Leberle will einen Dorfladen fördern

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren