1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Eine Freiluftbibliothek in der Löpsinger Straße

Stadtmarketingverein

30.01.2015

Eine Freiluftbibliothek in der Löpsinger Straße

In Nördlingen steht bald ein öffentlicher Bücherschrank. Astrid Grunert neue zweite Vorsitzende

Bei der Jahreshauptversammlung des Nördlinger Stadtmarketingvereins standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung. Schon im Vorfeld wurden vom Vorstand für alle Posten Kandidaten gefunden. Jeweils einstimmig wurden sie alle gewählt. Als zweite Vorsitzende ist Astrid Grunert neu im Vorstand.

Neu ist auch Philipp Wettemann als Schriftführer. In ihren Ämtern bestätigt wurden: Sandro Weber, Vorsitzender, Michael Sandmaier, Kassier. Die Arbeitskreise leiten: Astrid Grunert, Handel, Stefan Kirchner, Uschi Finck (beide Stellvertreter), Armin Wörle, Industrie, Ernst Meier, Auto/Zweirad, David Wittner, Gastronomie/Tourismus, Jürgen Mammel (Stellvertreter), Ute Kohnen, Privatpersonen, Dr. Sabine Heilig, Kultur, Reiner Schlientz, Selbstständige/Handwerk. Sandro Weber verabschiedete Uschi Finck als seine bisherige Stellvertreterin mit lobenden Worten und dankte ihr für ihren langjährigen und unermüdlichen Einsatz für den Stadtmarketingverein und überreichte ihr einen dicken Blumenstrauß.

Michael Sandmeier legte einen ebenso positiven, wie detaillierten Kassenbericht vor, der von den Revisoren Geike und Dr. Marcus Glück ohne Beanstandung gelobt wurde.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Das Jahr 2015 soll unter dem Motto „Ja zu Nö – Kauf in Deiner Stadt“ stehen. „Durch die bewusste Kaufentscheidung beim lokalen Handel trägt jeder Kunde zum Erhalt einer lebendigen Einkaufsstadt bei“, formulierte Weber das Ansinnen des Marketingvereins. „Jeder Euro der hier bleibt, sichert Arbeitsplätze und stärkt den Nördlinger Einzelhandel.“

Ein öffentlicher Bücherschrank soll als Gemeinschaftsprojekt verwirklicht werden. Die Idee stammt von Rita Ortler, Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion. In der Löpsinger Straße soll der stabile, aus Metall gefertigte Bücherschrank schon im Mai stehen. „Wir haben uns in Bad Säckingen schon schlau gemacht. Hier steht das Vorbild der Idee“, so Weber. Zusammen mit der Bauinnung, dem Bauhof und der Stadtbibliothek als aktive Unterstützer soll das Vorhaben geschultert werden. Es sind auch schon Sponsoren (Rotary-Club, Bürgerstiftung der Sparkasse) aufgetreten, die das Bücherschrank-Projekt finanziell unterstützen. Auch der Marketingverein ist dabei. So soll die Idee funktionieren: In die Freiluftbibliothek kann jeder Bücher einstellen und sich auch ein Buch rausnehmen. Es braucht nicht wieder zurückgebracht werden. Durch den öffentlichen Bücherschrank soll die Besucherfrequenz erhöht und die Löpsinger Straße attraktiver werden. Abschließend erinnerte Touristikbüroleiter David Wittner als Hauptorganisator an das 3. Citta Slow-Festival, das vom 14. bis 16. August auf dem Marktplatz geplant ist. „Wir sind mittlerweile schon beim Feintuning, freuen uns jedoch jederzeit über ehrenamtliche Unterstützer.“ "Bericht folgt

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren