1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Frühlingskonzert der Rosetti-Schüler

Musik

28.03.2019

Frühlingskonzert der Rosetti-Schüler

Rebecca Ernst spielte auf der Querflöte beim Frühlingskonzert der Musikschule Wallerstein und wurde von Peter Hoenke-Eisenbarth am Klavier begleitet. Er leitet die Antonio-Rosetti-Musikschule.
Bild: Tanja Gött

Junge und fortgeschrittene Schüler der Wallersteiner Musikschule zeigen ihr Können

Beim diesjährigen Frühlingskonzert der Antonio-Rosetti-Musikschule Wallerstein zeigten zahlreiche Schüler ein breites Spektrum an Instrumenten und vorgetragenen Musikstücken. Peter Hoenke-Eisenbarth, der Leiter der Musikschule, wies in seiner Begrüßung darauf hin, wie beglückend gemeinsames Musizieren sein könne und dass das Frühlingskonzert auch deshalb seinen Namen verdiene, weil viele junge Künstler dabei auftreten würden.

Die jüngsten waren die Kinder aus einem Kurs der musikalischen Früherziehung, die unter der Leitung von Veronika Eisenbarth zur Marschmusik aus der „Nussknacker-Suite“ darstellten, wie ein Kampf der Zinnsoldaten gegen das Heer des Mäusekönigs aussehen könnte. Die Zuhörer schienen beeindruckt, wie Kinder, die erst einige Monate oder wenige Jahre Blockflöte, Querflöte, Gitarre, Akkordeon, Schlagzeug, Klavier oder ein Blasinstrument lernen, ihre Nervosität überwanden und vor einem großen Publikum auftraten.

Zum bunten Reigen des Frühlingskonzerts trugen wieder die Gruppe „Singen zur Gitarre“ mit Bärbel Wolf und zwei Blockflöten-ensembles bei. Aber auch die „Zipplinga Soidazupfa“, die beiden Gitarristen Jonathan Nöll und Samuel Wolf, eine junge Akkordeongruppe unter Leitung von Veronika Eisenbarth und die Schüler der Querflötenklasse von Marion Drexler erfreuten die zahlreichen Zuhörer mit ihrer Musik.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Schlagzeugklasse von Martin Schnierer und eine Bläsergruppe unter Leitung von Armin Schneider zeigten ihr Können. Da seit September vergangenen Jahres in einer neuen Kooperation der Musikschule die Jungbläser des Posaunenchors Ehringen-Wallerstein bei Armin Schneider ihre grundlegende Ausbildung erhalten, bereicherten diese Bläser unter Leitung von Susanne Ulrich mit den beiden Stücken „Unser Vater“ und „Highland Cathedral“ den Konzertnachmittag.

Zwischen den einzelnen Gruppen der Musikschüler erfreuten das Akkordeon-Ensemble unter Leitung von Veronika Eisenbarth das Publikum mit herrlicher Musik und zeigten mit den Stücken „Viva la Vida“ von Coldplay, einem Marsch aus der „Nussknacker-Suite“ von Tschaikowsky sowie „Happy Swing“ und „Hey Mr. Swing“ von Renato Bui, in welcher Bandbreite dieses Instrument eingesetzt werden kann.

Auch die Schüler der Klavierklasse von Larissa Pavliukevich (Layla Wolf, Jonathan Wolf, Hannes Oettle, Livia Neuner, Thomas Henle, Valentin Müller und Michael Blaser) beeindruckten bei ihren Stücken mit ihrem präzisen und vielseitigen Vortrag. Dazwischen kamen mit David Mader mit dem Saxofon („Pink Panther“ von Henry Mancini), Rebecca Ernst mit der Querflöte (mit einem Allegro aus der Sonate F-Dur von Benedetto Marcello) und Hannes Gottwald mit der Trompete („Carnival of Venice“ von J. Benedict Staigers) junge Künstler auf die Bühne, die unter Beweis stellten, wie sie ihr Instrument beherrschen. Auch Hannes Gottwald begeisterte das Publikum mit seinem Spiel.

Den Konzertnachmittag rundete die Gruppe „Die Fantas Six“ ab, und zeigte dabei im Wallersteiner Saal, wie viel Spaß und Freude gemeinsames Musizieren machen kann. (pm)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren