Newsticker
Klitschko fordert Aufklärung nach Fake-Telefonat
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Gesundheit: Waldkindergarten: Die Impfrate führt zu Diskussionen

Gesundheit
23.05.2017

Waldkindergarten: Die Impfrate führt zu Diskussionen

Der Vorsitzende des Trägervereins Krea(k)tiv des Waldkindergartens „Kleine Kobolde“ in Oettingen ärgert sich über die pauschale Kritik.
Foto: Bernhard Weizenegger

Vertreter von Waldkindergärten wehren sich gegen Kritik des Gesundheitsamtes, die Kinder wären nicht ausreichend vor Krankheiten geschützt. Die Schuld sehen sie woanders.

Dr. Rainer Mainka, der Fachbereichsleiter für Humanmedizin am Landratsamt Donau-Ries, bezeichnete die Vernachlässigung der Masernimpfung – er hatte speziell die Waldkindergärten in der Region genannt – in unserer Zeitung kürzlich als großes Problem. „Masernerkrankungen können beispielsweise schwerwiegende Langzeitschäden nach sich ziehen oder sogar tödlich enden“, sagte der Mediziner. Und weiter: „In einem Kindergarten im nördlichen Landkreis lag die Impfrate gegen Masern im vergangenen Jahr bei null Prozent, während sich in anderen Kindergärten alle Kinder gegen Masern hatten impfen lassen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.