Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Grünes Licht für Solarpark in Reimlingen?

06.07.2020

Grünes Licht für Solarpark in Reimlingen?

Gemeinderat stimmt Bauvoranfrage zu

Der Gemeinderat Reimlingen hat in seiner Sitzung vom vergangenen Donnerstag der Bauvoranfrage eines Landwirts für eine Freiflächenphotovoltaikanlage sein gemeindliches Einvernehmen erteilt. Die Anlage soll auf zwei benachbarten Flurnummern jenseits der B25 und der Bahngleise gebaut werden. „Die Anlage ist weit weg von der Gemarkung und beeinträchtigt das Dorfbild nicht“, sagte Bürgermeister Jürgen Leberle auf Nachfrage.

Die Gesamtfläche, die in Frage komme, betrage rund 2,4 Hektar, es sei jedoch unklar, ob diese zur Gänze bebaut werden solle; es gebe noch keine Planungen. Deshalb könne auch zur Höhe der Investitionssumme und anderen Eckpunkten und Details des Projekts noch nichts gesagt werden. Mit dem gemeindlichen Einvernehmen habe der Investor nun ein Signal, dass er mit den Planungen beginnen könne. Die Planungshoheit liege aber beim Gemeinderat, unter anderem müsse der Flächennutzungsplan geändert werden. Der Gemeinderat warte nun auf die ersten Bauentwürfe, so Leberle.

In der Sitzung wurden außerdem zwei Bauanträge für ein Einfamilien- und ein Doppelhaus bewilligt. Aus dem Ausschuss für Jugend, Familie und Kultur hieß es, dass man das Ferienprogramm für Kinder zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absagen wolle, sondern erst die weitere Pandemie-Entwicklung abwarten und mit den Vereinen sprechen wolle.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jeder Verein müsse für sich wissen, ob er im Rahmen des Ferienprogramms etwas anbieten könne und wolle, so Leberle. Neuigkeiten hierzu würden die Bürger über das Mitteilungsblatt oder die Homepage erfahren. Der Bauausschuss teilte mit, dass auf dem Friedhof Unterhaltsmaßnahmen durchgeführt werden müssen. Außerdem müssen Straßenausbesserungen der Gehwege und Ortsstraßen vorgenommen werden, bei denen Risse im Asphalt ausgeblasen und vergossen werden.

Ein weiterer Punkt in der Sitzung war die Verabschiedung der ehemaligen Gemeinderäte, die noch aussteht. Der Gemeinderat will abklären, unter welchen Hygieneschutzbedingungen eine kleine Feier hierfür momentan möglich wäre. Man werde dann spontan entscheiden, so Leberle, vielleicht könne es aber noch bis Oktober dauern. Auf einen festlichen Rahmen würde man nur ungern verzichten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren