Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Gülle-Prozess: Was hinter den Freispruch-Forderungen im Birkhausener Gülle-Prozess steckt

Gülle-Prozess
18.05.2020

Was hinter den Freispruch-Forderungen im Birkhausener Gülle-Prozess steckt

Die Ermittlungsakten sind beim Verfahren vor dem Augsburger Landgericht umfangreich.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Der 55-jährige Angeklagte beteuert weiter seine Unschuld und sagt in eine Fernsehkamera: „Ich habe mit dem Tod meiner Frau nichts zu tun.“ Auf welche Argumente sich die Verteidiger stützen.

„Ich bin unschuldig“, sagte der Angeklagte vor dem 26. Verhandlungstag in eine Fernsehkamera, und: „Ich habe mit dem Tod meiner Frau nichts zu tun, es war ein Unfall.“ Keine Frage, dass seine drei Verteidiger am Freitag ebenso plädierten (wir berichteten): Freispruch für den 55-Jährigen anstatt 13 Jahren und sechs Monaten Haft wegen Totschlags, wie sie die Staatsanwaltschaft gefordert hatte. Freispruch wegen Fehlen eines Tötungsvorsatzes, wegen fehlenden Zeitfensters für ein Verbrechen, wegen einer Spurenlage, die klar für einen Unfall spreche.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren