Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. HIntergrund: Deshalb protestieren Landwirte bei Herrmann-Besuch in Möttingen

HIntergrund
22.11.2019

Deshalb protestieren Landwirte bei Herrmann-Besuch in Möttingen

Jordan Putman protestierte beim Besuch von Innenminister Joachim Herrmann in Möttingen. Er fordert mehr Respekt für die Landwirtschaft.
Foto: Jan-Luc Treumann

Plus Etwa 35 Landwirte haben sich bei der Ankunft des bayerischen Innenministers mit Traktoren vor dem Bürgerzentrum und an der B25 positioniert. Das sagen sie Herrmann - so reagiert er.

Möttingen Das orangene Warnlicht eines Traktors blinkt in der Nacht, die Motoren der Schlepper rattern. An den Fahrzeugen sind Schilder angebracht, „Uns reichts“ steht neben einem wütend schauendem roten Smiley, oder „Bürokratie und Auflagenwahnsinn machen uns tot“. Vier Traktoren parken vor dem Bürgerzentrum in Möttingen, wohin der ansässige Ortsverband der CSU eingeladen hatte. Zu dem Termin erschien auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann, diese Gelegenheit nutzten die Landwirte für ihren Protest. Etwa 30 weitere Traktoren waren an der B25 an der Ausfahrt Kleinsorheim positioniert. Dort sprach der Innenminister mit dem Kreisobmann des bayerischen Bauernverbandes, Karlheinz Götz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.