Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Harburg/Nördlingen: Todesdrohung an die „Ex“

Harburg/Nördlingen
16.05.2016

Todesdrohung an die „Ex“

Ein Frührentner aus dem Raum Harburg stellte seiner ehemaligen Lebensgefährtin nach. Immer wieder schickte er ihr SMS.
Foto: Franziska Kraufmann/dpa (Symbolbild)

Ein Frührentner aus dem Raum Harburg wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Er soll seiner ehemaligen Lebensgefährtin nachgestellt haben. Er selbst bestreitet das.

Weil er sich offenbar nicht damit abfinden konnte, dass ihn seine Lebensgefährtin nach rund neun Jahren verlassen hat, stellte ein Mann aus dem Raum Harburg der Frau und ihrem neuen Freund über Monate hinweg nach, beleidigte und bedrohte sie und ließ sich sogar zu einem Steinwurf hinreißen. Zu diesem Ergebnis kam das Amtsgericht Nördlingen bei einem Prozess gegen den 55-Jährigen. Der soll dem Urteil zufolge nun ins Gefängnis.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.