Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Inklusionsrat wird neu gegründet

24.01.2020

Inklusionsrat wird neu gegründet

Projekt der Lebenshilfe ist ausgelaufen

Mit dem Projekt „Wir für Menschen“ haben die Lebenshilfe Donau-Ries und viele Partner einen Inklusionsbeirat im Stadtgebiet etabliert. Nach dem Ablauf dieses Projektes soll nun laut einer Pressemitteilung ein Inklusionsrat neu gegründet werden. Mit dem Projekt gelang es, Menschen mit und ohne Behinderung im Stadtbereich zu gemeinsamen Aktionen zusammenzubringen. Dieser Inklusionsbeirat bestand aus Vertretern der Stadt, vieler Organisationen und Institutionen. Auch viele Privatpersonen und Firmenvertreter gehörten zum Gremium.

Die konstituierende Sitzung des neu zu gründenden Inklusionsrates soll soll laut der Mitteilung am Donnerstag, 30. Januar, um 18.00 Uhr im Technologie Centrum Westbayern stattfinden. Der Inklusionsrat ist ein ehrenamtliches, unabhängiges und nicht weisungsgebundenes Gremium zur Wahrnehmung der Belange der Menschen mit Behinderungen in der Stadt Nördlingen. Aufgabe des Inklusionsrates wird es sein, die Interessen von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen gegenüber der Stadt Nördlingen, ihrer Dienststellen und Einrichtungen zu vertreten. Dieser Inklusionsrat soll aber auch im gemeinsamen Miteinander aktiv zu einer behindertengerechten Kommunalpolitik beitragen.

Personen, die Interesse haben, im Inklusionsrat mitzuwirken oder sich sogar als Vorsitzender oder Beisitzer bewerben möchten, können laut der Mitteilung zu der Sitzung kommen. Eine vorherige Meldung derjenigen, die zur Mitarbeit bereit wären, sollte bis Montag, 27. Januar, entweder bei der Stadt Nördlingen unter Telefon 09081/84186 (Rudi Scherer) oder bei Matthias Küffner unter Telefon 09081/86607 erfolgen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren