1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Kostenlose Milch für Oettinger Schüler

Aktion

01.10.2019

Kostenlose Milch für Oettinger Schüler

Ansturm auf die Milch in der Pausenhalle der Grundschule Oettingen.
Bild: Peter Tippl

Experten bringen Kindern die Bedeutung von Milch nahe. Was Schulleiterin Ursula Hertle jetzt mit dem Elternbeirat diskutieren möchte

Einen Rat hat Referentin Andrea Krebs den Kindern der Oettinger Grundschule am Welt-Schulmilchtag mit auf den Weg gegeben: „Dreimal am Tag macht Muskeln und Kochen stark.“ Mit kurzen Unterrichtseinheiten über Wert und Erzeugung wurden die Kinder für den Genuss von Milch sensibilisiert. Der Elternbeirat schenkte in der gemeinsamen Pause Milch aus, dazu gab es Gemüse und Obst, Bewegung und Sonne.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Grundlage für die Aktion war das Schulprogramm der Europäischen Union, das aus EU- und Landesmitteln finanziert wird. Umgesetzt wurde der Welt-Schulmilchtag im Landkreis vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Nördlingen. Projektleiterin war Edith Auchter, die für die Teilnahme an der diesjährigen Schulmilchaktion die Grundschulen in Rain am Lech, Oettingen und Fremdingen gewinnen konnte. Ein weiteres EU-Schulprogramm bezieht Obst und Gemüse für die Schulen ein, und dort liege laut Auchter der Anteil bei bayerischen Schulen bereits bei 80 Prozent. Bei der Milch hingegen nur bei 20 Prozent. Etwa 550 bayerische Grund- und Förderschulen werden zusätzlich zu Obst und Gemüseprodukten mit Milch und Milchprodukten beliefert. Damit sei ein hohes Potenzial vorhanden. Allerdings müssten die Schulen mitziehen, berichtet Brigitte Steinle, Abteilungsleitung Bildung und Beratung beim AELF Nördlingen. In der Grundschule Oettingen sei dies vorbildlich gelungen. „Sehr gerne“ würde die Schule laut Rektorin Ursula Hertle die Verteilung von Milch aufnehmen, das passe optimal zur bereits praktizierten „Gesunden Pause“. Diese werde mit Bewegungselementen und zuckerreduziertem Angebot des Bäckers bereits angenommen. Die Rektorin wird das Thema Schulmilch bei der anstehenden Elternbeiratssitzung am heutigen Dienstag, 1. Oktober, aufgreifen. Den ersten Einsatz von Elternvertretern meisterten Sandra Weißbeck, Alexandra Smetka und Armin Sailer mit Bravour und bewältigten mit Edith Auchter den Ansturm von fast 250 Kindern auf die kostenlose Milch mit fröhlichem Lächeln. Richtig lecker, lautete das Urteil einiger Kinder nach den Kostproben.

Welt-Schulmilchtag wird in Fremdingen fortgesetzt

Der Aktionstag zum Weltschulmilchtag wird am Mittwoch, 2. Oktober, an der Grundschule Fremdingen fortgesetzt. Die Unterrichtseinheiten in der Schule beginnen um 7.30 Uhr und erstrecken sich bis 10.55 Uhr, in der Pause von 9 Uhr bis 9.20 Uhr wird kostenlos Milch ausgeschenkt.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren