Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Landkreis Donau-Ries: Corona im Landkreis: Intensivmediziner warnt vor drohender Überlastung

Landkreis Donau-Ries
02.11.2020

Corona im Landkreis: Intensivmediziner warnt vor drohender Überlastung

Am Nördlinger Stiftungskrankenhaus werden derzeit vier Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt. Das Krankenhaus steht nach dem Frühjahr erneut vor einem Härtetest.
Foto: David Holzapfel

Plus Die Corona-Fallzahlen im Donau-Ries-Kreis steigen weiter, es gilt der „Lockdown light“. Bevölkerung und Krankenhäuser stehen vor einem Härtetest.

Das öffentliche Leben wird aktuell von Zahlen bestimmt. 190,6 ist eine solche. Diese Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Donau-Ries hat das Robert Koch Institut (RKI) am Montag veröffentlicht. Die Zahl der Corona-Infektionen ist damit seit Samstag um 109 gestiegen, seit Montag gilt der „Lockdown light“. Der Landkreis steuert auf einen ernsten Corona-Winter zu; eine Entspannung der Lage ist vorerst nicht in Sicht. Nicht nur die Bürger, auch die Krankenhäuser im Landkreis stehen vor einem erneuten Härtetest. Eine höchst unterschiedliche Bestandsaufnahme.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.