Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen: Was Mitarbeiter des Impfzentrums Nördlingen aus dem Alltag berichten

Nördlingen
11.05.2021

Was Mitarbeiter des Impfzentrums Nördlingen aus dem Alltag berichten

Sechs Spritzen, in denen sich der verdünnte Impfstoff des Unternehmens Biontech befindet: Jeden Tag werden Bürger im Impfzentrum in der Nürnberger Straße in Nördlingen gegen das Coronavirus geimpft.
Foto: Martina Bachmann

Plus In der Nürnberger Straße befindet sich das Impfzentrum des BRK in Nördlingen. Jeden Tag beginnen die Mitarbeiter ab 8 Uhr, gegen das Coronavirus zu impfen. Diese Menschen stecken dahinter.

In den Spritzen befindet sich die Flüssigkeit, die gerade so viele haben wollen. Impfstoff, korrekt verdünnt mit Kochsalzlösung, bereit für den Einsatz. Sechs Spritzen liegen in der gelben Plastikschale nebeneinander, sechs bis sieben können aus einem Fläschchen des Impfstoffs Comirnaty des Unternehmens Biontech/Pfizer aufgezogen werden. Und in etwa genauso viele Menschen kommen jede Viertelstunde ins Impfzentrum des BRK an der Nürnberger Straße in Nördlingen, um das persönlich für sie reservierte Vakzin zu erhalten. Wem begegnen sie dort?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.