Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Nördlingen auf dem Weg zur Großstadt

Nördlingen auf dem Weg zur Großstadt

Glosse Von Martina Bachmann
12.02.2021

Plus Warum die Kehrwoche ein Indiz dafür ist und was hoffen lässt - eine Glosse.

Je kleiner die Gemeinde, desto besser kennen sich die Bewohner. Und desto besser passen sie aufeinander auf. Sie schützen einander vor ehelichem Unglück („Der Uschi ihr Mo isch fei heit Nacht erschd um Elfe hoim komma“), sie unterstützen bei der Kindererziehung („Dein Saubua kennt’ au amol Griaß Gott saga!“) und helfen sogar bei morgendlicher Antriebslosigkeit.

Der Rollladen-Hochzieh-Wettbewerb

So wurde in einer Gemeinde im Württembergischen eigens der Rollladen-Hochzieh-Wettbewerb erfunden. Der hält zwei Nachbarn schon seit Jahren fit und funktioniert ganz einfach: Wer als erstes morgens die Rollläden hochzieht, gewinnt (und kann sich danach noch eine Stunde hinlegen). Deutlich weiter verbreitet als das Rollladen-Hochzieh-Duell ist allerdings der Kehrwoch-isch-Eahrasach-Wettbewerb. Klarer Sieger ist da, wer den Gehweg stets picobello rein hält – selbst bei Schnee und Eis.

Nördlingen scheint in Sachen Kehrwoch-isch-Eahrasach-Wettbewerb ganz klar auf dem Weg zur Großstadt zu sein. Denn selbst zwei Tage nach dem Schneefall sind viele Gehwege in der Altstadt noch immer nicht geräumt. Allerdings passen die Bewohner immer noch gut aufeinander auf, sorgen sich um das Eheglück und die Kindererziehung der anderen. Dauert halt doch noch ein bisschen, bis Nearle eine echte Großstadt ist …

Lesen Sie dazu auch den Bericht von Martina Bachmann: Nördlingen: Wer den Schnee nicht räumt, muss ein Bußgeld zahlen

Weitere Artikel zum Thema:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren