Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Oettingen: Falsches Bild von Metzgern: So leidet eine ganze Branche

Oettingen
28.01.2020

Falsches Bild von Metzgern: So leidet eine ganze Branche

Mit Hackfleisch gefüllte Pfannkuchen. Ein Metzger sagt über seinen Beruf: "Wir sind halbe Köche."
Foto: Jukov studio/stock.adobe.com

Plus Der Oettinger Metzgerei Leberle fehlen Mitarbeiter, die Folgen spüren die Kunden bereits. Das sagen Handwerkskammer und Innung über ein falsches Berufsbild.

Der Fachkräftemangel zwingt die Metzgerei Leberle in Oettingen dazu, an Montagnachmittagen bis auf Weiteres zu schließen. „Es war ein schleichender Prozess. Es ist wie in vielen Handwerksbetrieben, wenig Nachwuchs kommt nach. Jetzt hat es leider auch uns getroffen“, sagt Daniela Leberle. Die 32-Jährige, die zusammen mit ihrem Mann das Geschäft in Oettingen von dessen Eltern übernommen hat, hofft, dass dieser Zustand nur von kurzer Dauer sein wird. Der Blick in die Branche und die Handwerkszunft macht diese Hoffnungen allerdings zum Teil zunichte. Auf dem Land schließen immer mehr Metzgereien, auch Bäckereien.

Zahl der Metzger-Stammsitze ging im Landkreis Donau-Ries zurück

Nach Angaben der Handwerkskammer (HWK) für Schwaben ist die Zahl der Metzgereien im Landkreis Donau-Ries in den vergangenen fünf Jahren von 58 auf 54 zurückgegangen. Die Zahlen betreffen jeweils die Stammsitze, nicht die einzelnen Filialen. HWK-Sprecherin Monika Treutler-Walle begründet die geschwächte Branche mit dem Fachkräftemangel und der angespannten Nachwuchssituation. „Aufgrund des demografischen Wandels stehen einfach weniger Schulabgänger für die duale Ausbildung zur Verfügung. Um diese Jugendlichen bemühen sich alle Wirtschaftszweige, die dual ausbilden – von der Pflege über die Industrie, den Handel, Gastro und natürlich auch das Handwerk“, sagt sie auf RN-Nachfrage. Erschwert werde die Situation durch den Wunsch vieler Eltern, ihre Kinder auf dem akademischen Weg zu sehen. Weiter meint sie: „Eine Berufsausbildung ist da oftmals zweiter Sieger – leider. Für das Handwerk, das in allen Gewerken sehr personalintensiv ist, hat das fatale Konsequenzen.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.