Newsticker
RKI registriert 1076 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 10,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Oettingen/Nördlingen: Friseurin aus Oettingen sagt: „Es geht mich nichts an, ob ein Kunde geimpft ist.“

Oettingen/Nördlingen
07.05.2021

Friseurin aus Oettingen sagt: „Es geht mich nichts an, ob ein Kunde geimpft ist.“

Im Friseursalon Element-Haar föhnt Inhaberin Isabella Baur die Haare einer Kundin. Die Friseurin würde lieber auf die Ehrlichkeit und Vernunft ihrer Kunden vertrauen, als sich ein negatives Testergebnis oder eine Vollimpfung bestätigen zu lassen.
Foto: Werner Rensing

Plus Negatives Testergebnis oder eine vollständige Impfung – Eine Friseurin in Oettingen empfindet den Blick ins Impfbuch als Einblick in die Privatsphäre der Kunden.

Im März standen an einem Nördlinger Barber-Shop Männer in einer langen Schlange an. Friseurtermine wurde zum Teil mehrere Wochen im Voraus gemacht, denn der Andrang war groß. Seit dem 24. April bleiben die Terminbücher der Friseursalons allerdings weitestgehend leer. Die Friseure dürfen offen bleiben, doch ist ein negativer Corona-Test oder eine Vollimpfung der Kunden erforderlich, solange der Inzidenzwert in einem Landkreis über 100 liegt. Einblick in das Impfbuch eines Kunden zu bekommen, heißt nicht jeder Friseur gut.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.