Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Personennahverkehr: Wie gut ist der Bahnbetreiber Go-Ahead?

Personennahverkehr
02.08.2020

Wie gut ist der Bahnbetreiber Go-Ahead?

Bald auch in der Region unterwegs: Züge des britischen Betreibers „Go Ahead“. In Baden-Württemberg sind die Eisenbahnen schon auf den Schienen, es gab zuletzt einigen Unmut wegen Personalmangels, Unpünktlichkeit und technischer Probleme.
Foto: Sommer, dpa

Plus Politiker der Region fürchten, dass die Verbindung Aalen – Donauwörth in der Zukunft Probleme bekommen könnte. Für diese Annahme gibt es gute Gründe.

Ab dem Winterfahrplan 2022 soll auf der Bahnlinie von Aalen nach Donauwörth (Riesbahn) das private Eisenbahnunternehmen Go-Ahead unterwegs sein und den Fugger-Express der Deutschen Bahn ablösen. Bereits seit Juni vergangenen Jahres betreiben die Briten mit ihrer Tochter Go-Ahead Baden-Württemberg im Nachbarbundesland unter anderem die Strecke von Stuttgart nach Aalen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.