Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Prozess in Augsburg: Neue Vorwürfe im Prozess gegen Zwölf-Stämme-Erzieherin

Prozess in Augsburg
20.04.2016

Neue Vorwürfe im Prozess gegen Zwölf-Stämme-Erzieherin

Marina P. soll als Lehrerin der Sekte «Zwölf Stämme» mehrere Kinder geprügelt haben. Im Januar wurde sie deswegen zu zweieinhalb Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Der Berufungsprozess wegen Prügelstrafen bei der Sekte "Zwölf Stämme" hat in Augsburg begonnen. Gleichzeitig gibt es neue Vorwürfe gegen die Erzieherin.

„Wen der Herr liebt, den züchtigt er“, heißt es in einem Brief an die Hebräer im Neuen Testament. Dieses Zitat muss es der 56-jährigen Angeklagten besonders angetan haben. Als Mitglied der christlich-fundamentalistischen Sekte „Zwölf Stämme“ soll sie als Mitglied und Lehrerin der Glaubensgemeinschaft in Klosterzimmern Kinder wegen Kleinigkeiten mit Ruten geprügelt haben, manche angeblich täglich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.