Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Rieser Kulturtage: Wie die Windmühle von Marktoffingen das Schicksal eines Mannes änderte

Rieser Kulturtage
06.05.2021

Wie die Windmühle von Marktoffingen das Schicksal eines Mannes änderte

Ähnlich der Windmühle in Borken-Weseke könnte die bei Marktoffingen ausgesehen haben. Quelle: Mühlenkarte der Westfälisch-Lippischen Mühlenvereinigung 2017

Plus Im 18. Jahrhundert entstand bei Marktoffingen eine Windmühle. Der Verantwortliche versprach sich Gewinne aus dem Projekt. Am Ende floh er vor den Behörden.

Von beinahe jedem Ort im Ries kann man heute die Großwindanlagen, die die Windkraft nutzen, auf dem Kraterrand erkennen. Den genialen Gedanken, aus Schiffssegeln Windräder zu schaffen, um damit Zahnräder und Mahlgänge anzutreiben, hatte man in Europa erst im 12. Jahrhundert. Man verwendete die Windmühlen für die Entwässerung tiefliegender Gelände und besonders für Getreidemühlen. Während sich jedoch das fließende Wasser gut regulieren lässt, bläst der Wind unterschiedlich stark und stellt daher hohe Anforderungen an die Technik.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.