Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Selbst Tempo 30 ist in diesem Bereich Oettingens zu viel

Selbst Tempo 30 ist in diesem Bereich Oettingens zu viel

Selbst Tempo 30 ist in diesem Bereich Oettingens zu viel
Kommentar Von Verena Mörzl
21.05.2019

Die Umleitung der B25 hat enorme Auswirkungen auf Oettingen. Doch das ist nicht das einzige Problem, das Anlieger derzeit haben.

Der Verkehr im Ries ist eine Zumutung. Bürger fürchten sich, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, weil unter anderem zwischen Bissingen und Möttingen die Lastwagen vorbeidonnern. Am Schloßbuck in Oettingen führt die Kombination von Schlaglöchern und Schwerverkehr bei den Anwohnern zu schlaflosen Nächten. Ein temporäres Tempo-Limit ist das Mindeste, was die Behörden für die Anwohner nun tun können.

Tempo 30 ist heute schneller möglich

Dafür haben die Minister von Bund und Ländern 2015 den Weg vereinfacht. Sie einigten sich darauf, dass an innerstädtischen Hauptstraßen im Bereich von Kindergärten, Kitas, Schulen und Altenheimen schneller als zuvor Tempo-30-Schilder aufgestellt werden dürfen. Damals war die Geschwindigkeits-Beschränkung am evangelischen Kindergarten in Oettingen bereits umgesetzt. Anlieger und Bürgermeisterin Wagner freuten sich dennoch, dass es langfristig so bleiben sollte. Einige Jahre später erfolgte die Reduzierung auf Tempo 30 beim Krankenhaus.

Für die Staatsstraße muss eine einheitliche Lösung her

Eine einheitliche Lösung gibt es aber vom Kreisverkehr an der Wörnitz bis zum westlichen Stadtrand Richtung Ehingen nicht. Es ist ein gefährliches Risiko, einer dauerhaften und durchgängigen Tempo-30-Lösung bürokratische Gründe (es soll kein Präzedenzfall geschaffen werden) gegenüberstehen zu lassen. In der engen S-Kurve am Übergang vom Schloßbuck zur Georg-Friedrich-Steinmeyer-Straße zucken Fußgänger selbst dann zusammen, wenn die Lkw lediglich Tempo 30 fahren. Ortsauswärts liegt der Friedhof, hier kreuzen viele Bürger die Straße, beim Krankenhaus ebenfalls. Dort ist zumindest wieder Tempo 30. Dann folgen die neuen Wohngebiete, von denen aus viele Kinder zu den Schulen unterwegs sind. Einheitlich Tempo 30 ist dringend nötig.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren