Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Selig rocken auf dem Wudzdog in Dornstadt

Festival

31.05.2018

Selig rocken auf dem Wudzdog in Dornstadt

Die Hamburger Rockband Selig ist in diesem Jahr zu Gast auf dem Wudzdog bei den Dornstadter Waldgeistern.

Vier Tage lang wird Dornstadt zum Open Air. Auch die Hamburger Rockband Selig wird auf dem Festivalgelände erwartet. Was zum krönenden Abschluss geboten ist.

Endlich ist es soweit: Die „Freak City“ geht in die 19. Runde. Der Kulturverein Waldgeister Dornstadt macht sich auf vier Tage Festivalwahnsinn bereit. Seit dem 5. Mai sind die mehr als 100 Mitglieder mit den Aufbauarbeiten beschäftigt. Am Donnerstag, einen Tag vor Beginn, steht der letzte Feinschliff auf dem Gelände am Stöckenweiher an: Die große Marktmeile nimmt mit ihren vielen Ständen langsam Gestalt an, die Bühnen werden mit Lichtanlagen ausgestattet, Notstromaggregate eingerichtet und das Bier für die Festivalbesucher geliefert.

Wudzdog-Festival in Dornstadt: Diese Musiker sind dabei

Sie können sich in diesem Jahr wieder auf ein verlängertes Wochenende voller musikalischer Höhepunkte freuen. Schon zum Auftakt am Donnerstag erwarten die Waldgeister mit der Hamburger Rockband „Selig“ einen Top Act. „Fischer-Z“ aus Großbritannien und die Vollblutmusiker von „Bukahara“ folgen am Freitag- und Samstagabend. Neben Livemusik aus unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen bietet das Festival durch eine Feuershow, Bademöglichkeiten und Angebote für die kleinen Gäste ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Jung und Alt. Für Kurzentschlossene haben die Verantwortlichen zudem eine extra Abendkasse eingerichtet. Dort gibt es neben Vier-Tages-Tickets auch einzelne Tageskarten.

Zum Abschluss wartet am Sonntag noch einmal ein besonderes Programm auf die Besucher. Die „Freak City“ öffnet ein letztes Mal ihre Pforten. Der Eintritt ist frei. Musikalisch startet die Dornstadter Musikkapelle um 10 Uhr in diesen letzten, außergewöhnlichen Festivaltag. Vorbei am Campingplatz marschieren die Musiker zur Hauptbühne. Das Festivalgelände selbst öffnet bereits um 8 Uhr seine Tore.

Marktmeile bietet Info- und Verkaufsstände

Dem Auftritt der Musikkapelle Dornstadt folgt ein abschließender musikalischer Höhepunkt: Mit Pauken und Trompeten mischt die holländische Band „Bazzookas“ vom Dach ihres gelben Schulbusses die Wudzdog-Besucher von 11 bis 12.30 Uhr ein letztes Mal auf.

Ebenfalls auf dem Festivalgelände: die einzigartige Marktmeile. Neben Kleider- und Schmuckständen mit Artikeln aus der ganzen Welt, gibt es dort auch Infostände wie die von „Viva con Aqua“ oder „Greenpeace“. Holzinstrumente, Naturseifen, Klangschalen, Hüte und Taschen können erworben werden. Sehen, staunen und mitmachen – auch für die kleinsten Gäste hat die Marktmeile einiges zu bieten. Ihren Hunger und Durst stillen die Besucher mit kulinarischen Leckereien aus aller Welt. Frühschoppen mit Livemusik, tanzen oder nur über die einzigartige Marktmeile schlendern: Zum Festivalausklang zeigt sich das Wudzdog noch einmal von seiner besten Seite. (pm/leoju)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren