Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. So wichtig ist die Rolle des Krieger- und Soldatenvereins in Forheim

Forheim

08.03.2020

So wichtig ist die Rolle des Krieger- und Soldatenvereins in Forheim

Die Fahnen senken sich als Zeichen der Trauer vor den Kränzen für die Toten, Salutschüsse erinnern an Kriegslärm, die Posaunen spielen das Lied vom gefallenen Kameraden ein großer Moment der Mahnung an den Frieden.
Bild: Ronald Hummel

Plus Der Krieger- und Soldatenverein in Forheim feiert 100-jähriges Bestehen. Einige Festredner bestärken den Verein, er sei wichtig gegen Hass und Fremdenfeindlichkeit.

Alle Festredner sowie der Pfarrer in seiner Predigt haben auf dem Festakt zum 100-jährigen Bestehen des Krieger- und Soldatenvereins Forheim dieselbe Frage aufgeworfen: Hat solch ein Verein heute noch eine Existenzberechtigung? Die Antwort lautete unisono „ja“, die Begründungen dafür waren vielfältig.

So sah Pfarrer Martin Rehner bei seinem Festgottesdienst in der Forheimer Sankt-Margarethen-Kirche den „Kriegerverein ohne Krieger“ als Teil der Vereinsgemeinschaft, die das gesellschaftliche Dorfleben bereichert. Diese Gemeinschaft stehe auch für religiöse Werte, die auf Frieden, Liebe und Versöhnung basieren. Beim anschließenden Totengedenken am Kriegerdenkmal vor der Kirche stellte der Vereinsvorsitzende Werner Thum Pathos, Kriegsverherrlichung und anfänglichen Siegestaumel in beiden Weltkriegen dem Kriegsgrauen gegenüber.

Die 16 Forheimer Opfer des Ersten und die 40 Opfer des Zweiten Weltkrieges nannte er in einem Atemzug mit heutigen Opfern von politischer Verfolgung und Terrorismus. Bei der Kranzniederlegung standen ihm die Vorsitzenden der Patenvereine zur Seite, Friedrich Schabert vom Krieger- und Soldatenverein Aufhausen sowie Martin Hager vom Krieger- und Reservistenverein Schweindorf. Die Fahnenabordnungen dieser Vereine, des Schützenvereins Forheim-Aufhausen sowie der Feuerwehren aus den drei Orten senkten bei der Kranzniederlegung ihre Fahnen zur Musik des Posaunenchors Forheim-Aufhausen, der auch in der Kirche spielte; die Schützen feuerten mit drei Böllerschüssen Salut.

So wichtig ist die Rolle des Krieger- und Soldatenvereins in Forheim

100 Jahre Krieger- und Soldatenverein in Forheim: Werner Thum erinnert an früher

Bei der Feier im Gemeindesaal mit rund 180 Festgästen erinnerte Werner Thum daran, welch andere Zeit 1920 herrschte, als man im Alltagsleben kaum ein Motorengeräusch hörte und wesentliche Errungenschaften, die unser heutiges Leben bestimmen, nicht existierten. Dennoch sei der Verein noch zeitgemäß. Landrat Stefan Rößle sah dessen Existenzberechtigung darin, zu mahnen, dass Demokratie bei Weitem nicht selbstverständlich sei. Eine Woche vor der Kommunalwahl sei ein sehr guter Zeitpunkt, daran zu erinnern, dass echte Wahlen auch 2020 noch in zu vielen Diktaturen und Ein-Parteien-Staaten mit vorgegebenen Kandidaten nicht existierten. Syrien zeige mit der Verwicklung Russlands und der Türkei in den Krieg, wie brüchig der Weltfriede sei. „Friede beginnt zu Hause am Tisch, in der Schule und im Beruf“, so der Landrat.

Landtagsabgeordneter Wolfgang Fackler sah im Krieger- und Soldatenverein vorrangig die Aufgabe, eine Brücke zwischen den Generationen zu bauen und damit eine „Erinnerungskultur“ zu wahren: „Erst dann wird uns bewusst, dass es die Geschichte heute mit uns so gut meint wie nie zuvor.“

Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange sah im Verein die wichtige Aufgabe der Mahnung gegen Hass und Fundamentalismus, die sich zunehmend ausbreiten. „Das ist heute ein wichtiges gesellschaftliches Engagement für die Demokratie, die wir uns täglich neu erarbeiten müssen“, sagte Lange. Bei der ganztägigen Feier im Gemeindesaal wurden langjährige Mitglieder des Vereins geehrt: Friedrich Fickel und Karl Schröppel sind jeweils 50 Jahre Mitglied; 25 Jahre dabei sind Walter Benning, Thomas Müller, Andreas Hafner, Otto Heider, Dieter Thum, Bernd Gast, Reiner Gast, Joachim Schmied, Burkhard Schmied, Johann Schröppel und Karl Glorian.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren