Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

Weltgebetstag

13.02.2015

Traumstrände und Armut

Frauen von den Bahamas berichten über ihre Heimat. Informationsabend und Gottesdienst

Am 6. März wird wieder der Weltgebetstag gefeiert. Frauen von den Bahamas haben ihn diesmal vorbereitet. Ein Informationsabend zum Weltgebetstag mit kulinarischen Köstlichkeiten von den Bahamas findet am Donnerstag, 26. Februar, 20 Uhr, im Pfarrsaal von St. Salvator in Nördlingen statt. Alle interessierten Frauen und Männer sind dazu eingeladen. Die Zeiten der Gottesdienste zum Weltgebetstag im Ries entnehmen Sie unserem Infokasten.

Der Inselstaat Bahamas liegt zwischen den USA, Kuba und Haiti, er besteht aus 700 Inseln, von denen nur 30 bewohnt sind. Die rund 372000 Bewohner sind zu 85 Prozent Nachfahren der ehemals aus Afrika versklavten Menschen, zwölf Prozent haben europäische, drei Prozent lateinamerikanische und asiatische Wurzeln. Über 90 Prozent gehören einer christlichen Kirche an. Traumstrände, Korallenriffe und glasklares Wasser machen die Bahamas zu einem beliebten Ziel für Tauchbegeisterte und Sonnenhungrige.

Es gibt aber auch Schattenseiten in diesem karibischen Paradies. Die Inseln sind extrem abhängig vom Ausland, fast alle Wirtschaftsgüter müssen eingeführt werden. Tourismus und Finanzindustrie erwirtschaften über 90 Prozent des Bruttoinlandprodukts.

Rund zehn Prozent der Bevölkerung sind arm, es herrscht hohe Arbeitslosigkeit. Erschreckend hoch sind die Zahlen zu häuslicher und sexueller Gewalt gegen Frauen und Kinder. Solche Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat greifen die Weltgebetstagsfrauen im Gottesdienst auf. Sie danken Gott für ihre „atemberaubend schönen Inseln“ und für die menschliche Wärme der bahamaischen Bevölkerung. Gleichzeitig machen sie aufmerksam auf die Probleme aller Frauen und Mädchen.

Die Kollekte des Weltgebetstags unterstützt Frauen- und Mädchenprojekte auf der ganzen Welt, darunter ist auch die Arbeit des „Bahama Crisis Centre“ (BCC). Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit des Weltgebetstags mit dem BCC steht eine Medienkampagne zur Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Mädchen. (pm)

Zum Weltgebetstag finden mehrere Gottesdienste im Ries statt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren