Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Unternehmen im Kreis Donau-Ries beantragen 103,2 Millionen Euro Kurzarbeitergeld

Nördlingen

31.10.2020

Unternehmen im Kreis Donau-Ries beantragen 103,2 Millionen Euro Kurzarbeitergeld

Die Agentur für Arbeit Nördlingen legt ihren Arbeitsmarktbericht für Oktober vor.
Bild: Bernhard Weizenegger

Die Agentur für Arbeit Nördlingen legt ihren Arbeitsmarktbericht für Oktober vor. Im Vorjahreszeitraum waren es 523.000 Euro Kurzarbeitergeld. So steht es um die Arbeitslosigkeit im Ries.

Im Geschäftsstellenbezirk Nördlingen ist die Arbeitslosenquote leicht auf 2,4 Prozent gesunken. Im September lag sie einer aktuellen Mitteilung der Agentur zufolge bei 2,5 Prozent. „Insgesamt sind 766 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 13 weniger als vor einem Monat und 219 mehr als vor einem Jahr“ berichtet Richard Paul, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Donauwörth, zur aktuellen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Allerdings beantragen wieder mehr Firmen Kurzarbeitergeld.

Paul spricht in seinem Monatsbericht das Thema Kurzarbeit im gesamten Landkreis Donau-Reis detailliert an. „Kurzarbeit sichert die Existenz der Betriebe sowie die Beschäftigung und Existenz der Menschen in einem nie dagewesenen Ausmaß. Seit Jahresbeginn haben wir im Agenturbezirk Donauwörth 103,2 Millionen Euro an Kurzarbeitergeld inklusive der Erstattung von Sozialversicherungsbeiträgen zum Kurzarbeitergeld ausbezahlt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es nur 523 000 Euro“, berichtet der Donauwörther Agenturleiter.

Anfragen für Kurzarbeit nehmen wieder zu

Nach dem Höhepunkt im April mit über 900 Anzeigen gingen in den Folgemonaten deutlich weniger Anzeigen auf Kurzarbeitergeld ein. Die gute Entwicklung der Sommermonate hat sich im Oktober im Landkreis Donau-Ries noch einmal fortgesetzt. Allerdings nehmen die Anfragen der Unternehmen, die neu oder wieder beantragen, zu. Im Oktober sind insgesamt 13 neue Anzeigen für 97 Personen eingegangen; im September waren es 16 Anzeigen für 69 Beschäftigte.

Statistische Ergebnisse über die tatsächlich realisierte Kurzarbeit als Hochrechnung liegen auf Landkreisebene bis Mai dieses Jahres vor. Demnach ergeben sich 691 Betriebe und 9751 Personen in Kurzarbeit. Aufgrund der Gültigkeitsdauer der Anzeigen von zwölf Monaten kann die realisierte Kurzarbeit die angezeigte Kurzarbeit übersteigen.

Zu den Arbeitslosenzahlen: Im Oktober haben sich nach Angaben der Agentur für Arbeit 243 Personen neu arbeitslos gemeldet, davon kamen 124 aus einer Erwerbstätigkeit. 262 Landkreis-Bürger beendeten ihre Arbeitslosigkeit, davon nahmen 105 eine Beschäftigung auf. Insgesamt gibt es 766 Arbeitslose.

Im Geschäftsbericht sind außerdem die offenen Stellen enthalten. Im Oktober wurden 104 neue Arbeitsstellen gemeldet, 37 mehr als im September. Im Vorjahresvergleich verzeichnet die Agentur für Arbeit einen Rückgang um 17 Stellen oder 14 Prozent. Im Geschäftsstellenbezirk Nördlingen sind aktuell 433 offene Stellen gemeldet, zehn mehr als im Vormonat, aber 139 weniger als vor einem Jahr. (pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren