Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Walnussbäume gehören zum Landschaftsbild

Lebensmittel

21.11.2019

Walnussbäume gehören zum Landschaftsbild

Auf regen Zuspruch und Anlieferung vieler Nüsse freuen sich (von links) Norbert Metz vom LPV Mittelfranken, Nadine Kühnert vom LPV Donau-Ries und Konrad Großhauser vom Kreuzhof bei Hainsfarth.
Foto: Peter Tippl

Die Landschaftspflegeverbände Donau-Ries und Mittelfranken kooperieren wieder. So können Bürger die Aktion unterstützen

Der Landschaftspflegeverband (LPV) Donau-Ries kooperiert erneut mit dem Nachbar-LPV Mittelfranken zum Erhalt der Walnussbestände. Bei einem Treffen der beiden Geschäftsführer Nadine Kühnert (Donau-Ries) und Norbert Metz (Mittelfranken) auf dem Kreuzhof bei Hainsfarth wurden die weitere Zusammenarbeit und zudem konkrete Maßnahmen beschlossen.

Am kommenden Samstag, 23. November, können von 13 bis 15 Uhr bei der Familie Großhauser am Kreuzhof bei Hainsfarth Walnüsse abgegeben werden. Die vor sechs Jahren gegründete Genossenschaft „Manufaktur Gelbe Bürg“ bei Dittenheim im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen vergütet je nach Qualität und Zustand der angelieferten Walnüsse bis zu zwei Euro für das Kilogramm.

Die Herbstzeit ist immer Erntezeit für Walnüsse, sofern das in diesem Jahr überhaupt möglich ist. Die späten Fröste in diesem Jahr haben vielfach zu Ernteeinbußen geführt. Nach dem extrem guten Walnussjahr 2018 wirken sich sicherlich die späten Fröste im Frühjahr dieses Jahres auf die Ernte aus – aber sehr unterschiedlich. In manchen Regionen wird von durchaus guten Ernteerträgen berichtet.

Die Manufaktur Gelbe Bürg hat Fruchtaufstriche kreiert, presst ein feines Walnussöl und bietet Walnusskerne an, allesamt aus der unmittelbaren Region und mit Unterstützung des LPV Mittelfranken. Natur aber wirkt grenzübergreifend, sodass eine enge Zusammenarbeit mit dem LPV Donau-Ries schon lange betrieben wird. Ein Stützpunkt dabei ist die Familie Großhauser auf dem Kreuzhof, auf dem seit vielen Jahren eine Anlieferung von Äpfeln und Birnen für die Regionalinitiative „Hesselberger“ möglich ist.

Nachdem die Walnussbäume zum Landschaftsbild im Donau-Ries unabdingbar gehören, soll sich das Prinzip des LPV Donau-Ries „Erhaltung durch Nutzung“ auch in der schwäbischen Region durchsetzen. Aus den Walnüssen der Streuobstwiesen und ortsbildprägenden Walnussbäume werden in der Manufaktur in Dittenheim leckere Produkte hergestellt, die auch in der Metropolregion Nürnberg etliche Preise und Anerkennungen wie „Originale der Region“ erhalten haben. Bei der diesjährigen Verbrauchermesse „Consumenta“ ging der erste Preis, gewählt vom Publikum, an das Walnussöl der Manufaktur.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren