Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Was die Stadt Nördlingen 2019 bauen will

Stadtrat

23.01.2019

Was die Stadt Nördlingen 2019 bauen will

In diesem Jahr wird in Nördlingen unter anderem ein Teil der Stadtmauer saniert.
Bild: Andreas Schopf (Archivbild)

Das Gremium will Sperrungen zum Stadtmauerfest vermeiden. Wann der Autoverkehr durch das Reimlinger Tor gesperrt sein wird.

In Nördlingen gibt es in diesem Jahr 16 größere Bauprojekte. Diese fasste Stadtbaumeister Hans-Georg Sigel fasste vor dem Bau- Verwaltungs- und Umweltausschuss im Nördlinger Stadtrat zusammen – allerdings unter dem Vorbehalt, dass man zu einzelnen Maßnahmen heuer vielleicht nicht mehr kommt. Sigel unterstrich mehrfach, dass die gesamte Terminkoordination auf das Stadtmauerfest im September ausgerichtet ist und dass dieses keinesfalls durch spürbare Sperrungen beeinträchtigt sein soll. Etliche Maßnahmen sind mit zeitlichem Sicherheitsabstand vorher abgeschlossen, andere beginnen Anfang Oktober.

Das größte Projekt bleibt die Bebauung des Baywa-Geländes, das sich ohne Verkehrsstörungen über das ganze Jahr hinzieht. Das Hotel soll dort bis Herbst fertiggestellt sein. Eine Großmaßnahme wird die Sanierung der Brücke vor dem Reimlinger Tor – von Mitte März bis Mitte Juli ist der Autoverkehr durchs Tor gesperrt, zeitweise werden die Straßensanierungen bis zur Kreuzung am Kastanienbaum reichen. Der Fußgängerverkehr wird dank eines Baustellen-Tunnels störungsfrei bleiben.

Die Sanierung des Inneren Ringes wird fortgesetzt

Im gleichen Zeitraum wird die Sanierung des Inneren Ringes fortgesetzt und die Asphaltdecke zwischen Bahnunterführung und der Kreuzung bei Schlössle und Mc Donald’s saniert – von Mitte März bis Mitte Juli herrscht hier Vollsperrung. Die Würzburger Straße in Baldingen wird von der Unterführung bis zur nahen Kreuzung bei Vollsperrung im Mai saniert.

Im Oktober und November kommt es zu Beeinträchtigungen für Autos und Fußgänger vor dem Berger Tor, wenn der Kreuzungsbereich Ulmer Straße/Nähermemminger Weg optimiert wird. Die Arbeiten am Bahnhofsgebäude dauern das Jahr über an. Auf dem Vorplatz wird es im Oktober Beeinträchtigungen geben. Die Henkergasse bleibt von Mai bis Juni voll gesperrt, im Oktober wird in der Herrengasse die Beleuchtung optimiert.

Die Nördlinger Stadtmauer wird weiter saniert

Arbeiten an der Georgskirche und der Spitalkirche laufen ohne Behinderung das ganze Jahr über. Die Sanierung der Stadtmauer schreitet bei der Alten Bastei von Mai bis November voran, Löwenturm und Tannenturm sind von April/Mai bis November an der Reihe.

Den Mehrgenerationen-Spielplatz am Loderanger lässt die Stadt von September bis Dezember umgestalten und er ist dann nicht benutzbar. Die Sanierung des Rieskratermuseum-Depots in der Hinteren Gerbergasse fällt in den Zeitraum von April bis November.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren