Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine erwartet in kommenden Monaten bis zu 140 moderne Kampfpanzer
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Kirchheim am Ries: Ganz Kirchheim soll ans Glasfasernetz angeschlossen werden

Kirchheim am Ries
25.01.2023

Ganz Kirchheim soll ans Glasfasernetz angeschlossen werden

2024 sollen alle Gebäude in Kirchheim am Ries über einen Glasfaseranschluss verfügen. Die Informationsveranstaltungen zu diesem Projekt waren gut besucht.
Foto: Annika Reichenbach/gemeinde Kirchheim Am Ries

Mehr als sechs Millionen Euro sollen in der kleinen Gemeinde am Riesrand in das schnelle Internet investiert werden. Die Informationsveranstaltungen waren gut besucht.

Die Planungen für den flächendeckenden Glasfaserausbau in der Gemeinde Kirchheim am Ries sind in vollem Gange. Nun fanden laut einer Pressemitteilung der Kommune in Kirchheim, Benzenzimmern und Dirgenheim Informationsveranstaltungen statt. Über mangelndes Interesse habe sich Bürgermeister Danyel Atalay nicht beschweren können.

Mehr als 250 Eigentümerinnen und Eigentümer aus allen Ortsteilen seien einer Einladung der Gemeinde und des Planungsbüros Geo Data aus Westhausen gefolgt, um sich aus erster Hand über das Projekt zu informieren und offene Fragen mit den Verantwortlichen zu klären. „Mich begeistert die Offenheit und Vorfreude der Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Veranstaltungen. Ich bin zuversichtlich, dass wir bis Ende 2024 jeden Haushalt und jede Gewerbeeinheit mit einem Glasfaseranschluss an das schnelle Internet anschließen werden“, sagt Bürgermeister Danyel Atalay. 

Glasfaser-Ausbau kostet rund 6,4 Millionen Euro

Die Gemeinde Kirchheim am Ries hat sich für die kommenden Jahre das Ziel gesetzt, den Ausbau des Glasfasernetzes voranzutreiben, damit im gesamten Gemeindegebiet flächendeckend schnelles Internet zur Verfügung steht. Die Tiefbauarbeiten sollen bereits im September 2023 beginnen. Kirchheim gehöre dann zu den ersten Kommunen des Ostalbkreises, die ein flächendeckendes Glasfasernetz vorhalten können, so die Pressemitteilung, das Ausbauvolumen liege nach der ersten Kostenberechnung bei rund 6,4 Millionen Euro. 

„Die Hauseigentümer haben jetzt die einmalige Chance, einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss zu erhalten, wenn ihr Gebäude aktuell mit einer Bandbreite von unter 100 MBit/s versorgt ist. Dies trifft auf die allermeisten Haushalte unserer Gemeinde zu,“ so Atalay. Möglich sei dies, weil Kirchheim über das sogenannte „Graue-Flecken-Programm“ gefördert wird. „Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr fördert diesen Breitbandausbau mit rund vier Millionen Euro, das Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg fördert das Projekt mit weiteren zwei Millionen Euro der förderfähigen Gesamtkosten.“

Planungsbüro besucht die Eigentümer

In der aktuellen Planungsphase werden alle Eigentümerinnen und Eigentümer persönlichen von Experten der Geo Data besucht, um den optimalen Hausanschlusspunkt zu besprechen. Atalay rief bei den Informationsveranstaltungen dazu auf, entsprechende Termine zu vereinbaren. Die Gemeinde Kirchheim am Ries informiert über den Projektfortschritt auf ihrer Webseite unter: www.kirchheim-am-ries.de/leben-wohnen/breitbandoffensive. (AZ) 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.