Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
China macht die USA für den Krieg in der Ukraine verantwortlich
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen: Die Stadt Nördlingen unterstützt Kitas mit einem Zuschuss

Nördlingen
24.01.2023

Die Stadt Nördlingen unterstützt Kitas mit einem Zuschuss

Kita-Träger können auf die Stadt bauen: Der Stadtrat hat die pauschale Defizitbeteiligung beschlossen.
Foto: Christina Atalay

Für eingruppige Kita-Einrichtungen in Nördlingen gibt es sogar 9000 Euro Zuschuss pro Jahr. Das hat der Stadtrat beschlossen.

Die Stadt Nördlingen fördert Kitas in Zukunft mit einem freiwilligen, pauschalen Zuschussbetrag. Laut einer Pressemitteilung liegt der Betrag pro Gruppe bei 5000 Euro pro Jahr beziehungsweise 9000 Euro pro Jahr bei eingruppigen Einrichtungen. Dieser Beschluss des Stadtrates gilt ab dem Rechnungsjahr 2023 für von der Stadt bedarfsanerkannte Kita-Plätze.

Oberbürgermeister David Wittner sagt: "Die Zusammenarbeit im Bereich der Kindergärten und Krippen ist seit vielen Jahren sehr gut und vertrauensvoll. Es freut mich daher sehr, dass der Stadtrat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen hat, die Einrichtungen der kirchlichen und freien Träger durch die pauschale Defizitbeteiligung weiter zu entlasten." 

Zuschuss der Stadt Nördlingen für Kitas ist eine freiwillige Leistung

Die Defizitbeteiligung stelle eine freiwillige Leistung ohne Rechtsanspruch dar und diene der Verringerung von Betriebskostendefiziten, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Darüber hinaus erhalten die Einrichtungen weitere Unterstützungsleistungen, wie die gesetzlichen Förderbeträge nach dem sogenannten BayKiBiG sowie Zuschussleistungen für Investitionen und Generalsanierungsmaßnahmen. 

"Als Kommune können wir jedoch nur bedingt gegensteuern. Die Finanzierung der frühkindlichen Bildung und Betreuung in Deutschland muss dringend überarbeitet werden, damit Träger auskömmlich wirtschaften können", appelliert Wittner an die Verantwortlichen in Bund und Land. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.