1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Aufstieg der „Unaufsteigbaren“

Relegation

08.06.2012

Aufstieg der „Unaufsteigbaren“

Zweikampf zwischen Felix Kern (SC Nähermemmingen-Baldingen, in schwarz) und Maximilian Hertle.
Bild: jais

Nähermemmingen/Baldingen bezwingt Pfäfflingen 1:0

Schon seit Jahren belegte der SC Nähermemmingen-Baldingen mit Regelmäßigkeit vordere Tabellenplätze in der Kreisklasse, sodass der Nördlinger Stadtteilverein schon als „unaufsteigbar“ galt. Doch nun haben die Schützlinge von Trainer Johann Kleebauer es geschafft und im Entscheidungsspiel in Grosselfingen den FC Pfäfflingen-Dürrenzimmern mit 1:0 (1:0) besiegt. Der FCP/D muss damit den Weg in die Kreisklasse antreten.

In der Anfangsviertelstunde prägte Nervosität das Spiel auf beiden Seiten, sodass zahlreiche Fehlpässe die Folge waren. Erst nach 15 Minuten die erste Torchance, als Marcel Köhnlein nach einem Zuspiel von Robin Möhle sofort abzog, aber Torwart Andreas Schröppel klasse abwehrte. Dann schien es, als würde der Kreisligist das Ruder an sich reißen. Jörg Gruber konnte mit seinen Kopfbällen nach Flanken von Johannes Herrle beziehungsweise Benny Joas aber Torwart Sabahudin Cama nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen. Auch ein Schuss von Angelo Borelli landete genau beim SCN/B-Keeper. Mitten in diese leichte Feldüberlegenheit der Schützlinge von Spielertrainer Thomas Kienle fiel das einzige Tor des Tages: Thomas Benesch hatte sich auf der rechten Außenbahn durchgesetzt, sein Zuspiel erreichte Marcel Köhnlein und der tat genau das, was er während der gesamten Saison mit Erfolg praktiziert hatte: Er traf flach aus 14 Metern zum 1:0 (32.).

Die zweite Hälfte begann mit einer Riesenchance für den Kreisklassisten, doch Florian Ganzenmüller brachte nach einem Zuspiel von Micha Köhnlein die Kugel nicht an Schröppel vorbei. Der FCP/D schaffte es nicht, Struktur in sein Spiel zu bringen, nur selten gelangen Kombinationen über mehr als drei Stationen. Dennoch hatte der Kreisligist ansatzweise Chancen zum Ausgleich: Nach einer Flanke von Andreas Hertle köpfte Kienle auf das Tordach (61.) und als Feldmeier auf Gruber spielte, zog dieser sofort ab, schoss aber drüber. Die SCN/B-Deckung erwies sich letztlich als sehr abgeklärt und stand sicher. Patrick Michel hatte eine Viertelstunde vor Spielende das 1:1 auf dem Fuß, als er schneller am Ball war als Cama, aber das Gehäuse verfehlte. Erst nach 76 Minuten der erste Wechsel beim Kreisligisten; zu diesem Zeitpunkt hatte der SCN/B schon drei frische Kräfte im Spiel.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In den letzten zehn Minuten waren die Nähermemminger dem nächsten Tor näher. Marco Erdt köpfte genau auf den Torwart und Andreas Fischer schoss am langen Eck vorbei. In der 84. Minute lag das 2:0 endgültig in der Luft, doch Micha Köhnlein köpfte freistehend eine Kern-Flanke Torwart Schröppel in die Arme. Zwei Minuten später eine noch klarere Chance, als Fischer und Ganzenmüller nahezu alleine auf das Tor zuliefen, doch kläglich die Abseitsregel außer Acht ließen. Trotz einer fünfminütigen Verlängerung schafften es die Pfäfflinger nicht mehr zu einer konkreten Ausgleichschance. „Wir sind nicht erst heute abgestiegen, ein Blick auf unsere schwache Heimbilanz zeigt, dass wir zu Hause viel zu viele Punkte liegen gelassen haben“, meinte FCP/D-Trainer Thomas Kienle, während sein Gegenüber Johann Kleebauer von Bier- und Sektduschen eingenässt wurde.

Tor 1:0 (32.) Marcel Köhnlein

Zuschauer 1100

Gelb-rote Karte Andreas Fischer (SCN/B, 90. + 3.)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Meierh%c3%b6fer_Felix3.tif
Jugendfußball

Ausgleich wie aus dem Nichts

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden