1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Das ist die Halbzeitbilanz der Kreisklasse Nord

Fußball

07.12.2019

Das ist die Halbzeitbilanz der Kreisklasse Nord

Pascal Heinze (Sportclub D.L.P.) hat bereits 17 Saisontore erzielt.
Bild: Jais

Wer der erfolgreichste Elfmeterschütze und die fairste Mannschaft ist

In der Fußball-Kreisklasse Nord I sind im Frühjahr noch fünf Nachholspiele zu absolvieren. Die ungerade Mannschaftsstärke der Liga führt zusätzlich zu einem verzerrten Tabellenbild. Fünf Mannschaften haben erst 17 Spiele absolviert, drei Teams haben je 19 Spiele hinter sich.

Auf dem Weg zurück in die Kreisliga ist der TSV Wemding, der das mit Abstand beste Torverhältnis (83:20) hat und auf den Zweitplatzierten SpVgg Deiningen bereits elf Punkte Vorsprung hat. 83 Tore sind einsame Spitze und läßt erahnen, dass die Wallfahrtsstädter mit ihrem geballten Offensivpotential die 100-Tore-Marke knacken werden. Bei der Anzahl der wenigsten Gegentore liegen der TSV Wemding und die SpVgg Deiningen mit je 20 Treffern gleichauf. Die wenigsten Tore (nur 13) erzielte der SV Schwörsheim-Munningen und die meisten Gegentore (46) kassierte die SG Munzinger SV/FC Birkhausen.

Die meisten Heimpunkte (22) sammelte der FSV Flotzheim, der allerdings bereits zwei Heimspiele mehr hat als der TSV Wemding (21). Die beiden besten Auswärtsbilanzen haben der TSV Wemding (26) und die SpVgg Deiningen (25). Mit erst zwei Auswärtspunkten ist der SV Schwörsheim-Munningen die einzige Mannschaft ohne Auswärtssieg. Erfolgreichste Elfmeterschützen sind Pascal Heinze (Sportclub D.L.P.), der bereits sechsmal vom Punkt traf, sowie Kevin Reicherzer (TSV Wolferstadt) und Elion Shala (FSV Flotzheim) mit je vier verwandelten Elfmetern.

In der Fairnesswertung führt der SV Niederhofen-Ehingen mit nur 31 gelben Karten und als einzigem Team ohne Ampelkarte. Schlusslicht ist der TSV Wolferstadt mit 58 gelben Karten, fünf gelb-roten und einer roten Karte. Zwei Spieler haben bereits je zweimal die Ampelkarte erhalten. Vorzeitige Trainertrennungen gab es beim TSV Mönchsdeggingen (Jürgen Bergdolt für Thorsten Voglgsang) und beim SV Schwörsheim-Munningen (Markus Bucher für Tobias Linse).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren