Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Die neue Königsscheibe steht im Mittelpunkt

Eintracht Ziswingen

17.02.2018

Die neue Königsscheibe steht im Mittelpunkt

Die besten Eintracht-Schützen in Ziswingen (von links): Stefan Wurm (Sieger Geiß-Pokal), Alina Thum (Jugendkönigin), Cornelia Göttler (Vereinsmeisterin, Gaudamenkönigin), Gerald Göttler (Sieger Gemeindepokal), Tobias Thum (Schützenkönig) und Schützenmeister Tobias Wiedemann.
Bild: Christoph Göttler

Tobias Thum und Alina Thum sind die Ersten, die sich auf dem Schmuckstück verewigen dürfen

Das Königs- und Preisschießen der Schützengesellschaft Eintracht Ziswingen stand ganz im Zeichen der neu angefertigten Königsscheibe. Auf dieser werden nun die Jugend- und Schützenkönige der nächsten Jahre verewigt. Zur Premiere setzten sich dabei Tobias Thum in der Schützenklasse und Alina Thum in der Jugendwertung gegen ihre Konkurrenten durch.

Tobias Thum wurde mit einem 20,3-Teiler erstmals Schützenkönig, vor Patrick Lanzenstiel mit einem 59,8-Teiler und Gerald Göttler mit einem 62,6-Teiler. Bei den Jugendlichen brachte Alina Thum ihren zweiten Titel in Folge mit einem 36,4-Teiler souverän nach Hause.

Ein heißes Rennen um den ersten Platz lieferten sich die Schützinnen und Schützen beim Preisschießen der Schützenklasse. Den ersten Platz holte sich Marc Lanzenstiel mit 194 Ringen, hauchdünn vor der Drittplatzierten Cornelia Göttler mit ebenfalls 194 Ringen. Den Ausschlag gab hierbei der bessere Teiler beim Sieger. Zwischen den beiden landete Jochen Regele mit einem 7,2-Teiler auf Platz zwei.

In der Jugendwertung gelang Denisa Rögele mit 149 Ringen der Sprung auf den ersten Rang vor den beiden Debütanten Anika Engel (65,4-Teiler) und Lukas Schneider (131 Ringe).

Wie in den vergangenen Jahren üblich, wurde auch wieder ein separater Wettbewerb für die Auflageschützen durchgeführt. Diesen gewann Dieter Scharf mit 184 Ringen vor Walter Lang mit einem 57,0-Teiler und Josef Konrad mit 181 Ringen. Den von Bernhard Geiß gestifteten Wanderpokal gewann in diesem Jahr Stefan Wurm mit einem 83,6-Teiler.

Ein gewohntes Bild gab es bei der Vereinsmeisterschaft der Eintracht- Schützen. Hier stand Cornelia Göttler erneut an der Spitze. Mit durchschnittlich 368 Ringen lag sie vor Gerald Göttler mit 362 Ringen. Den besten Teiler des Jahres erzielte Manfred Ruf (11,1-Teiler), und lag damit vor Gerald Göttler (21,7-Teiler) und Tobias Thum (31,9-Teiler).

Ehepaar Göttler sorgt für weitere Höhepunkte

Beim Gemeindepokalschießen der Gemeinde Mönchsdeggingen gelang Gerald Göttler im Einzelwettbewerb das beste Ergebnis. Sein 115,0-Teiler bescherte ihm den Titel des Gemeindepokalkönigs.

Für den absoluten sportlichen Höhepunkt des abgelaufenen Jahres sorgte allerdings seine Frau Cornelia Göttler. Für ihren starken 16,4-Teiler wurde sie bei der Gaukönigsfeier in Wallerstein zur Gaudamenkönigin gekürt. (swu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren