Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Galavorstellung beim Abstiegskandidaten

Tischtennis

17.03.2015

Galavorstellung beim Abstiegskandidaten

TSV-Erste fertigt SSG Augsburg klar mit 9:1 Punkten ab

3. Bezirksliga Nord Herren: SSG Augsburg – TSV Nördlingen 1:9. – Eine Galavorstellung zeigten die TSV-Tischtennis-Cracks beim Abstiegskandidaten SSG Augsburg. Vom ersten Ballwechsel an waren die Gäste aus dem Ries den Hausherren in allen Belangen überlegen. Drei souveräne Erfolge in den Eingangsdoppeln legten so den Grundstein für einen klaren Sieg. Sven Svendsen und André Hock, das erfolgreichste Doppel der Liga, haben nun mit 13:2-Siegen eine beeindruckende Doppelbilanz. In den Einzelbegegnungen des vorderen Paarkreuzes ließen André Hock und Sven Svendsen nichts anbrennen. Nördlingen baute die Führung auf 5:0 aus.

In der Mitte kam Eugen Berg, der nach einem Durchhänger in der Vorrunde wieder zu seiner alten Stärke zurückfindet, zu einem nie gefährdeten Erfolg, während sich Timm Metzler schwer tat und in einem kampfbetonten Match erst in der Verlängerung des fünften Satzes für sein Team zum 7:0 punktete. Ilja Gross baute mit seinem Sieg die Teamführung auf 8:0 aus. Simon Härtl kam mit der Spielweise seines Gegners nicht zurecht und musste den Ehrenpunkt für die Gastgeber zulassen. Ein stark aufspielender André Hock machte dann im Duell der Spitzenspieler den Sack zu und sicherte den in dieser Höhe nicht erwarteten 9:1-Erfolg.

Am kommenden Samstagnachmittag, Spielbeginn 15.30 Uhr in der heimischen Schillerhalle, erwartet das TSV-Team mit der TSG Augsburg den Drittletzten der Tabelle. Eine durchaus lösbare Aufgabe für die Nördlinger.

Jungen 2. Kreisliga Jungen: TV Dillingen III – TSV Nördlingen II 8:2. – Nur mit drei Spielern reisten die TSV-Jungs nach Dillingen. Nach der Fünf-Satz-Niederlage von Simon Möhnle/Dominik Göttler ging das zweite Doppel kampflos an die Gastgeber. Dominik Göttler und Jonas Möhnle brachten mit ihren Einzelerfolgen zwei Punkte für ihr Team.

Fünf Partien wurden erst im fünften Satz entschieden, sodass die Nördlinger durchaus die eine oder andere Chance zur Ergebniskosmetik hatten. (ege)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren