Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Lokalsport
  4. Jugendfußball: Verdienter Einzug in die Endrunde

Jugendfußball
05.06.2019

Verdienter Einzug in die Endrunde

Die U19-Junioren bejubeln den Einzug ins Landesfinale. Von links: Mirko Puscher, Jonathan Grimm, Maximilian Wieser, Laurin Kraus, Luka Pesut.
Foto: Sattmann

Die U19 gewinnt ein torreiches Pokalspiel gegen Eintracht Bamberg

Ein rassiges U19-Pokalspiel entwickelte sich zwischen dem heimischen TSV 1861 Nördlingen gegen Eintracht Bamberg aus der Nord-Landesliga. Die Oberfranken waren der erwartet starke Gegner. Die etwa 120 Zuschauer, darunter auch viele mitgereisten Gästefans, kamen beim torreichen 6:4-Sieg der Heimelf voll auf ihre Kosten.

Die Bamberger waren schon einen Tag vorher angereist, um sich intensiv auf das BFV-Pokalspiel vorzubereiten. Es entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Spiel. Die erste richtige Chance hatten die Nördlinger in der achten Minute. Ein gut getretener Eckball von Luka Pesut landete bei Jonathan Grimm, der aber verzog. In der 18. Minute die Führung für den TSV. Ein guter Diagonalball von Robert Zwölfer auf Maximilian Wieser, der das Sprintduell für sich entschied und ins lange Eck vollendete.

Danach hatten beide Mannschaften kaum eine Torchance, weil die Abwehrreihen gut standen. Ab der 36. Minute ging es dann rund: Die Gäste, die durch gutes Passspiel und schnelles Umkehrspiel gefielen, kamen in der 36. Minute per Strafstoß durch Lukas Schneider zum Ausgleich. Vorrausgegangen war ein Foulspiel durch Zwölfer. In der 38. Minute sogar die Führung für die Bamberger. Wieder durch einen schnell geführten Angriff kam ein Bamberger frei vor Torwart Fabian Dorschky zum Abschluss. Erst hielt Dorschky den ersten Schuss glänzend, aber den Abpraller verwertete Simon Herz zum 1:2. Noch schlimmer kam es für die Gastgeber in der 42. Minute. Einen langen Ball konnte Dorschky außerhalb des Strafraums noch einigermaßen retten, doch David Lang schaltete am schnellsten und machte das 1:3. Das Tor muss sich der TSV-Keeper aber selbst ankreiden. Kurz geschockt, schüttelten sich die Nördlinger und erzielten kurz vor dem Halbzeitpfiff den wichtigen Anschlusstreffer durch Mirko Puscher.

Nach der Halbzeit ging dann richtig die Post ab: Die Gastgeber erzielten mit dem ersten Angriff in der 46. Minute den Ausgleich. Ein Zuckerpass von Grimm auf Puscher, der seine enorme Schnelligkeit ausnutzte und eiskalt vollendete. Eine Minute später hätte der TSV in Führung gehen können. Die Bamberger, noch etwas geschockt über den Ausgleichtreffer, standen hinten ganz schlecht und Puscher wurde im Alleingang aufs Tor noch vor der Strafraumgrenze gestoppt. In der 50. Minute dann die Führung für Bamberg. Ein Freistoß von Luis Te Kloot aus 25 Metern schlug unhaltbar für Dorschky am linken unteren Pfosten ein.

Anstoß Nördlingen. Während die Bamberger noch in der Jubelphase waren, schlugen die Gastgeber gleich vom Anstoßpunkt eiskalt zurück und bejubelten den Ausgleich durch Puscher. Danach kehrte erst mal Ruhe in dieses rassige Match ein. Beide Mannschaften legten bei hochsommerlichen Temperaturen eine Pause ein – was das Toreschießen anbelangte. Trotzdem hatte Maxi Wieser in der 60. Minute die Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss flog drüber. Als sich alle wahrscheinlich schon auf das Elfmeterschießen eingestellt hatten, hatte TSV-Trainer Wolfgang Meyer ein glückliches Händchen bei der Einwechslung von Stefan Mayer.

In der 85. Minute eingewechselt, schoss der Torjäger aus Reimlingen schon bei seiner ersten Ballberührung ein Tor. Vorbereitet wurde der Treffer durch den ebenfalls eingewechselten Michi Gumpp. Doch das sollte es immer noch nicht gewesen sein. In der Nachspielzeit (92. Minute) der K.O. für die tapferen Bamberger. Diesmal revanchierte sich Mayer, der glänzend Gumpp bediente und so zum Endstand zum 6:4 vollstreckte. Danach hatten die Gäste ihre Nerven nicht mehr im Zaum und handelten sich noch zwei Zeitstrafen ein. Nach dem Spiel schickte Co-Trainer Mario Brettschneider die Jungs zu den Zuschauern um ihren verdienten Beifall abzuholen. Bemerkenswert an dieser Stelle: Auch die Bamberger Zuschauer applaudierten für die Leistung der Nördlinger.

Fazit vom TSV-Trainerduo: „Wir sind richtig stolz auf die Truppe, die das ganze Jahr enorm willig und trainingsfleißig war. Nur mit unbedingten Willen und Ehrgeiz kann man sich die Erfolge bestätigen. Großen Dank an die Jungs und an die Eltern, die uns immer lautstark zu den Spielen begleitet haben. Wir waren das ganze Jahr eine Einheit und vor allem spielte die tolle Kameradschaft eine enorme Rolle.“ So sind die Nördlinger wie vergangenes Jahr für das Landespokalfinale der besten sechs Mannschaften aus Bayern qualifiziert. Teilnehmende Mannschaften sind diesmal der SSV Jahn Regensburg, Wacker Burghausen, SpVgg Weiden, SV Schalding-Heining, SB Chiemgau Traunstein und der TSV Nördlingen. Gespielt wird die Endrunde am kommenden Samstag, 8. Juni, in Lengenfeld (Oberpfalz). Nach der Vizemeisterschaft, Schwäbischer Pokalsieger und Kreispokalsieger, wieder ein großer Erfolg für das Trainerduo Meyer/Brettschneider und für die „jungen Wilden“. (satt/jais)

TSV Nördlingen U19: Dorschky, Zwölfer, Grimm, Kraus, Meyr, Taglieber, Grimm (70.Lösch), Perfetto, Wieser (85. Mayer), Pesut (70. Gumpp), Puscher (90. Lechner) – Auswechseltorwart Marcel Randi.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.