Newsticker
Jens Spahn verteidigt Corona-Teststrategie der Bundesregierung

Fußball-Bayernliga Süd

25.01.2019

Krankenakte TSV Nördlingen

Mit Schutzmaske im Einsatz: Torwart Daniel Martin.
3 Bilder
Mit Schutzmaske im Einsatz: Torwart Daniel Martin.

Fast eine komplette Elf war zuletzt mit teils sehr ungewöhnlichen Verletzungen außer Gefecht. Von Diagnosen, Therapien und Heilungsprognosen

Seit dem vergangenen Dienstag befindet sich Fußball-Bayernligist TSV Nördlingen in der Vorbereitung auf die am 2. März beginnende restliche Rückrunde. Doch nicht alle Spieler sind an Bord. Hier ein Überblick über die Rekonvaleszenten.

Der am längsten verletzte Akteur ist Offensivspieler Manuel Meyer. Der 26-jährige Wemdinger erlitt am 8. Juli vergangenen Jahres beim letzten Testspiel gegen den VfR Aalen einen Kreuzbandriss. Der Linksfuß wird erst in der zweiten oder dritten Woche der Vorbereitung und auch nur in Teilbereichen der Trainingsarbeit einsteigen. Das betroffene Knie ist noch nicht so weit. Nico Oefele bestritt sein letztes Bayernligaspiel am 15. August. Danach befand er sich im Auslandsstudium und inzwischen wurde von den Ärzten ein Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich festgestellt, der einen Einsatz mit den extremen Belastungen im Fußballsport für diesen sensiblen Körperbereich aktuell nicht zulässt.

Torwart Daniel Martin erlitt Mitte August im Training eine Kopfverletzung, die unmittelbar danach operiert wurde. Er wird wieder in die Trainingsarbeit einsteigen. Für ihn wurde eine spezielle Gesichtsmaske (von TSV-Sponsor Sanitätshaus Feix) angefertigt. „Die gegebene Beeinflussung, mit einer Maske zu spielen, wird eine interessante Aufgabe für Daniel“, meint Abteilungsleiter Andreas Langer. Tobias Stelzle bestritt zehn Spiele in der Bayernliga und vier Partien in der Bezirksliga. Er hat nach wie vor große Probleme mit dem Knie, der MRT-Termin ist am 24. Januar. Er kann bislang noch immer kein Lauftraining absolvieren.

Der Oberndorfer Jannik Gottwald hat noch Probleme mit der Beckenhöhle bzw. dem Beckenknochen. Es könnte eine Operation bei dem 19-jährigen Außenstürmer, der lediglich zwei Spiele in der U23 bestritt, notwendig werden. Andi Kaiser (31), der sein letztes Spiel am 25. August bestritt, hat immer noch Probleme mit der Patellasehne (Entzündung) und war nun noch bei einem Spezialisten. Es könnte auch bei ihm noch einige Wochen dauern, bis er wieder einsteigen kann.

Junger Cheftrainer für den TSV Rain

Während beim TSV Nördlingen die Trainergespräche für die Saison 2019/20 weitestgehend abgeschlossen sind, hat auch Lokalrivale TSV Rain seine Hausaufgaben in der Winterpause gemacht. Für die kommende Saison 2019/20 kann der Verein bereits einen neuen Trainer für die erste Mannschaft präsentieren – und der ist kein Unbekannter. Der 26-jährige Alex Käs, der in der Saison 2016/17 sowie 2017/18 die Rainer U23 trainiert hat, kehrt zurück an den Lech und übernimmt das Amt des Cheftrainers von Daniel Schneider. Obwohl der TSV Rain auch mit einigen namhaften Trainern in Kontakt war, fiel die Entscheidung zugunsten des Burgheimers. Geschäftsführer Alex Schroder ist stolz, dass er mit Käs und Co-Trainer Johannes Müller einen Vertrag über zwei Jahre abschließen konnte. So könne man über einen längeren Zeitraum planen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren