1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Maihingen punktet, Reimlingen geht leer aus

Frauenfußball-Bezirksliga Nord

09.10.2019

Maihingen punktet, Reimlingen geht leer aus

Rieser Duo bewältigt die Auswärtsaufgaben mit unterschiedlichem Erfolg

Bezirksliga Nord: FSV Reimlingen – SG Glött/Aislingen 1:4(0:1). – Den FSV-Damen gelang es nicht, den Schwung und das Selbstvertrauen aus dem gewonnenen Pokalspiel am Feiertag mit in die Liga zu nehmen. Zu viele Zweikämpfe wurden verloren, der Zugriff im Mittelfeld fehlte und die starke Gästestürmerin war nicht dauerhaft zu halten. Erneut eine starke Leistung zeigte FSV-Torhüterin Liliana Pilkenrodt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Gäste begannen druckvoll und kamen gleich zu einigen Chancen und Eckbällen, allerdings ohne Torerfolg. Nach einem Befreiungsschlag von Carolin Wohlfrom auf Anna Mayer ging der Ball weiter zu Jana Tischinger, deren Pass auf Johanna Steger zu lang war. In der 33. Minute setzte sich Theresa Deininger durch und schloss souverän zur Gästeführung ins rechte obere Eck ab. Kurz vor der Pause musste Wohlfrom im Laufduell ihr ganzes Können aufbieten und im Sechzehner in höchster Not retten.

Nachdem zur Halbzeit umgestellt wurde, kam die Heimelf zunächst etwas besser ins Spiel. Einen Schuss von Deininger konnte Pilkenrodt zunächst noch überragend parieren, bei deren Nachschuss war sie aber machtlos (55.). Nach einem Pass aus der Mitte in den Lauf erhöhte erneut Deininger auf 0:3 (75.). Nach verlorenem Zweikampf im Mittelfeld spielte Deininger die herauslaufende Pilkenrodt aus, Wohlfrom konnte aber gerade noch auf der Linie retten. Der Anschlusstreffer von Luisa Saur zum 1:3 in der 87. Minute kam zu spät. Einen Saur-Freistoß konnte die Gästetorhüterin nur abklatschen, Franziska Regele kam aber nicht richtig zum Schuss. In der letzten Minute fiel das 1:4 erneut durch Deininger. (cma)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

SV Wörnitzstein – FC Maihingen 1:3 (0:1). – Nach einer mäßigen ersten Halbzeit mit vielen verpassten FC-Chancen steigerte sich das Gästeteam im zweiten Durchgang und siegte verdient.

Mit einem 25-Meter-Freistoß nach elf Minuten prüfte Hannah Neher die Heimkeeperin erstmals. In der 25. Minute die einzige nennenswerte Chance der Gastgeberinnen. Ansonsten stand die junge FC-Abwehr, in der Ramona Ratscher nach nur 13 Minuten verletzt ausschied, sicher. Das spielerische Übergewicht hatten die FC-lerinnen, die sich gute Möglichkeiten erspielten, aber zu unkonzentriert im Abschluss waren. Erst in der 39. Minute fiel das 0:1 durch eine Direktabnahme von Hannah Neher nach Querpass von Lisa Koukol.

Mit ihrer zweiten guten Chance erzielten die Gastgeberinnen in der 54. Minute den Ausgleich. Einen scharfen Freistoß vors Tor bugsierte eine Heimspielerin frei am kurzen Eck ins Netz. Anschließend spielte sich das Geschehen wieder weitgehend in der Hälfte der Gastgeberinnen ab. Trotzdem brauchte das Groß-Team fast 20 Minuten, um sich wieder klare Möglichkeiten zu erspielen und erst in der 78. Minute gelang die erneute, längst verdiente Führung. Einen Pass von Andrea Koukol durch die Abwehr nahm Lisa Koukol geschickt mit und traf ins lange Eck. Damit war der Knoten geplatzt und nur sieben Minuten später fiel mit dem 1:3 die endgültige Entscheidung. Wieder war Andrea Koukol mit einem langen Pass von der Mittellinie die Vorbereiterin, Lisa Koukol überlief die Abwehr und umkurvte auch noch die Torhüterin. In den Schlussminuten verpassten die Rieserinnen einen höheren Sieg, da Eva Enslin an der Torhüterin und Lisa Koukol am Pfosten scheiterten. Zudem legte Lisa Koukol einen schönen Pass von Jana Ernst am Tor vorbei. (ke)

FC Maihingen Lasser, Wiedemann, Klaus, Ratschker, Herrle, Enslin, Stimpfle, Ernst, Neher, L. Koukol, Uhl, A. Koukol, Leberle, Merkle, Aust.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren