Newsticker

Pflicht-Corona-Tests: Einreisende aus Risikogebieten müssen sich ab Samstag testen lassen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Neuer Melderekord beim Schülersportabzeichen

Ferienprogramm

05.09.2019

Neuer Melderekord beim Schülersportabzeichen

Die Teilnehmer des Schülersportabzeichens im Rahmen des Nördlinger Ferienprogramms zusammen mit Renate und Otto Troll (rechts stehend) mit ihren Helfern sowie Simone Leidel von der Stadt Nördlingen (hinten links).
Bild: Katja Mangold/Finck Medien

Organisatoren Renate und Otto Troll mussten zusätzliche Helfer auftreiben, so groß war der Andrang

Einen neuen Melderekord gab es beim Schülersportabzeichen im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Nördlingen. Mit 33 Mädchen und 13 Buben von 6 bis 17 Jahren wurde die Teilnehmerliste im Vergleich zum Vorjahr deutlich nach oben gedreht.

Um den Ansturm beim ersten Termin im Rieser Sportpark in den Griff zu bekommen, hatten die Organisatoren Renate und Otto Troll mit Angela und Robert Bauer sowie Hedi und Paul Wiedemann Helfer gefunden. Jüngster Starter im großen Feld war mit sechs Jahren Rafael Kilger, der seinen Vierkampf gleich mit Silber absolvierte und somit einen gelungenen Einstand feiern konnte. Bereits zum siebten Mal dabei waren Mia Schneider sowie Antonia und Franziska Engert. Aus der Reihe der ganz besonderen Leistungen ragt der Vierkampf von Lena Graf heraus: 6:34,0 min. beim 400-m-Ausdauerschwimmen, 2,15 m beim Standweitsprung, 13,4 sec. beim Schwimmen über die 25-m-Sprintstrecke und ein weiter Satz mit 4,16 m beim Weitsprung. Schnelle Beine in der AK 8/9 hatte mit 5,4 sec. über die 30-m-Kurzstrecke Antonia Böhm und in der AK12/13 über 50 m mit 7,8 sec. Franziska Engert, der mit 3,75 m auch noch ein toller Weitsprung gelang. Herausragende Ergebnisse gab es auch bei der Ausdauerleistung über die zwei Stadionrunden. Hier lief in der AK 8/9 Jule Singheiser mit 3:23 min. dem Feld auf und davon, ebenso im Lauf danach in der AK 14/15 Lara Dziuk mit 3:04,0 min. Die jüngste Teilnehmerin Greta Wundel kam nach 800 m völlig aufgelöst ins Ziel und fiel der Mutter entkräftet in die Arme. Auf die Frage „Habt ihr das noch nie im Schulsport gemacht?“ kam prompt die Erklärung der Mutter: „Was heißt hier Schulsport? Sie ist doch noch ein Kindergartenkind!“ Bei den Buben machte Marvin Pfaffl mit besonderen Schwimmleistungen auf sich aufmerksam: in der AK 12/13 400 m in 7:41,0 min. und 16,5 sec. beim 25-m-Sprint. Jonathan Böhm, ebenfalls AK 12/13, lief die zwei Stadionrunden in 3:14,0 min. und absolvierte den 50-m-Sprint in 8,0 sec. Am Ende standen 46 Anstecknadeln bzw. Urkunden überwiegend in Gold zu Buche. Die Organisatoren Renate und Otto Troll händigten mit Simone Leidel, der neuen „Chefin“ des städtischen Ferienprogramms, die Urkunden des Bayerischen Landessportverbandes und die individuell gestalteten Exemplare der Stadt Nördlingen an die Teilnehmer aus. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren