Basketball

03.12.2015

Niederlage im Derby

Eine Heimniederlage kassierte Tobias Schmid (rechts) mit dem TSV Nördlingen gegen den TV Augsburg
Bild: Jochen Aumann

Nördlingen beeindruckt anfangs in der Defensive. Doch dann übernimmt Augsburg das Kommando

Eine Niederlage kassierte die Bayernliga-Mannschaft des TSV Nördlingen im schwäbischen Derby gegen den TV Augsburg. Nach einem über weite Strecken des Spiels ausgeglichenen Verlauf, mussten sich die Hausherren den Augsburgern, die besonders gegen Ende cleverer und entschlossener agierten, erst in den letzten Minuten der Partie geschlagen geben.

Wie bereits in den letzten Spielen auch, starteten die Nördlinger vielversprechend in die Begegnung. Schnell führte man nach zwei gespielten Minuten mit 5:0, ehe die Fuggerstädter durch den Liga-Topscorer Felix Förster zu ihren ersten Punkten kamen. Bis zum Spielstand von 11:4 konnte man besonders defensiv mit der Leistung zufrieden sein. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen jedoch die Gäste das Kommando und konnten vor allem aufgrund vieler einfacher Punkte in Korbnähe bis zum Viertelende zum 14:14 ausgleichen. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keine der Mannschaften konnte sich wirklich absetzen. Während die Nördlinger offensiv zu keinem Rhythmus fanden, punkteten die Augsburger weiterhin besonders durch ihre großen Spieler. Somit ging es beim Stand von 28:33 aus Sicht der Rieser in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel fanden die Gastgeber wieder besser zu ihrem Spiel und eroberten sich nach fünf Minuten die Führung zurück (41:38). Die Augsburger antworteten jedoch prompt mit einem 12:1-Lauf. Bis zum Viertelende gelang es des Nördlingern noch auf 48:54 zu verkürzen. Zu Beginn des entscheidenden Durchgangs blieb die Partie weiterhin ausgeglichen. Immer wenn die Nördlinger jedoch in der Offensive erfolgreich waren, gelang es nicht, die Augsburger im folgenden an Punkten zu hindern. Als die Gäste drei Minuten vor Schluss durch einen Dreier auf 59:70 aus Sicht der Rieser davonziehen konnten, war die Vorentscheidung gefallen. Somit mussten die Nördlinger eine durchaus vermeidbare, aber sicherlich nicht unverdiente 67:77-Niederlage hinnehmen, da der TV Augsburg in den entscheidenden Minuten cleverer, treffsicherer und entschlossener auftrat.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Nördlinger stehen nun bei vier Siegen und vier Niederlagen. Am Samstag kommt es zum vorletzten Heimspiel in diesem Jahr (15.30 Uhr). Zu Gast ist dann die zweite Mannschaft des VFL Treuchtlingen, die sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz befindet.

TSV Nördlingen: Bühler (15 Punkte), Faußner, Groß (2), Leitner (13), Pfeilschifter (2), Pollithy (6), Schmid (10), Seeberger (4), Sefranek (13), Steinmeyer (2).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren