Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Nördlingen: Schiedsrichter in der Corona-Pause: Radeln statt Pfeifen

Nördlingen
25.11.2020

Schiedsrichter in der Corona-Pause: Radeln statt Pfeifen

Schiedsrichter-Lehrwart Sebastian Stadlmayer in Aktion.
Foto: Sarina Schäffer (Archiv)

Plus Einer radelt, der ander hat mehr Zeit für die Familie: Was Fußball-Schiedsrichter tun, wenn ihr wichtigstes Hobby auf Eis liegt.

„44 Fußballbeine rasen hin und rasen her“, textete Mitte der 70er-Jahre Fredl Fesl in seinem „Fußball-Lied“. Nicht mitgezählt hatte er dabei die beiden Schiedsrichter-Beine. Dem Referee widmet der bayerische Kult-Barde etwas später im Liedtext eigene Zeilen: „Einer ist meist schwarz gekleidet. Hat ein Ding, auf dem er pfeift. Und die Spieler sind beleidigt, wenn er in die Tasche greift. Denn da drin da hat er Karten, rot und gelb recht gut gemischt. Die zeigt er dann dem Spieler, der nach seinem Gegner drischt.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.