Leichtathletik

12.09.2017

Rund um den Rosenstein

Kurz vor dem Start (vorne von links): Simone Müller, Stefan Kirchner, Nicole Spielberger, Hans Niederhuber, Thomas Jakob und Bernhard Satzenhofer. In der Mitte Dana Holzner, Anneliese Zinke und Klaus Wurscher sowie ganz oben Peter Struck.
Bild: Lauftreff TSV Nördlingen

TSV-Gruppe bei den Lauterner Landschaftsläufen

Bereits zum 13. Mal veranstaltete der Sportverein Lautern die Lauterner Landschaftsläufe mit einem Schülerlauf, einer Nordic-Walking-Strecke über 12,6 Kilometer, dem Lappertallauf über 12,6 Kilometer und dem Ostalb-Panoramalauf über 23,5 Kilometer. Es war bereits der fünfte Lauf der diesjährigen Ostalbcup-Laufserie.

Die Kurzstrecke führte durch das Lappertal zum Rosenstein, durch Lauterburg, um den Pfaffenberg zurück nach Lautern. Den Lappertallauf gewann Johannes Großkopf vom Sparda Team Rechberghausen in 44:20 Minuten. Schnellste Frau war Silke Adelsberger von den Einhörnern in 55:19 Min. Der Bürgermeister der Stadt Heubach, zu der auch Lautern gehört, Frederick Brütting, erreichte als Achter der Gesamtwertung in 51:21 Min. das Ziel. Die Läufer des TSV Nördlingen kamen bei diesem Lauf in folgenden Zeiten ins Ziel: Peter Struck 53:54 Min. (14. der Gesamtwertung, 3. der Altersklasse M30), Bernhard Satzenhofer 1:06:52 Std. (4. AK M55), Simone Müller 1:12:46 Std. (3. AK W35), Susanne Rieger 1:12:59 Std. (4. AK W35), Nicole Spielberger 1:13:25 Std. (3. WHK), Dana Holzner 1:15:05 Std. (2. AK W30) und Klaus Wurscher 1:16:02 Std. (11. AK M55).

Die 23,5 Kilometer lange Strecke des Ostalb-Panoramalaufs mit fast 900 Höhenmetern führte am Fuße des Rosensteins entlang über Heubach nach Beuren, von dort über einen steilen Anstieg zum Bargauer Kreuz, über Bartholomä und Lauterburg, dann um den Pfaffenberg zurück nach Lautern. Sieger war Lukas Bauer vom LAC Essingen in 1:36:10 Std. Erste Frau im Ziel war Pamela Veith vom TSV Kusterdingen in 1:54:20 Std.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Gute Platzierungen auch auf der Langstrecke

Die Nördlinger Läufer überquerten in folgenden sehr guten Zeiten die Ziellinie: Hans Niederhuber 2:12:20 Std. (6. AK M60), Stefan Kirchner 2:12:56 Std. (4. AK M40), Anneliese Zinke 2:13:52 Std. (2. AK W55) und Thomas Jakob 2:29:03 Std. (14. AK M55).

Die Läufe waren unter der Leitung von Josef Hieber und Bernhard Deininger bestens organisiert, sodass die fast 300 Läufer und Walker gut versorgt ins Ziel kamen. Der sechste und letzte Lauf der diesjährigen Ostalbcup-Serie findet am 21. Oktober in Schwäbisch Gmünd statt. (hni)

unter www.laufsportmarketing.de.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren